♥ → 

Red Road

OT: Red Road

Andrea Arnold // Großbritannien, 2006
Spielfilm // FF2021

zurück

Inhalt

Andrea Arnolds Spielfilmdebüt ist ein stiller, fast meditativ anmutender Thriller in der Tradition des britischen Sozialdramas – mit Anleihen bei Michael Haneke. Jackie ist Mitarbeiterin bei »City Eye Control«, der städtischen Videoüberwachung Glasgows. Ihr Alltag ist es, den Alltag anderer zu beobachten – bis sie ein bekanntes Gesicht eines Mannes auf dem Bildschirm erblickt. Von der Vergangenheit eingeholt, beginnt sie, ihm nachzustellen. Red Road war der erste Film unter dem Label »Advance Party«. Hinter dem Konzept stand das schottisch-dänische Produzent·innen-Trio Gillian Berrie, Lone Scherfig und Anders Thomas Jensen, das – analog zum Dogma-95-Manifest – ein Regelwerk aufstellte: Alle Filme mussten Regiedebüts sein und auf dasselbe Figurenensemble zurückgreifen.

Regie

ANDREA ARNOLD (*1961 in Dartford, England) studierte in Los Angeles Filmregie und erhielt für ihren Kurzfilm Wasp (2003) einen Oscar. Für ihr Debüt Red Road (2006), für Fish Tank (2009) sowie für American Honey (2016) wurde sie in Cannes mit dem Jurypreis ausgezeichnet. Letzterer lief bei FILMFEST HAMBURG.

Trailer

Info

Red Road

Spielfilm

Englisch

Kaleidoskop//FF2021


Großbritannien

2006

104 min

OF

Andrea Arnold

Andrea Arnold, Anders Thomas Jensen, Lone Scherfig

Kate Dickie, Tony Curran, Natalie Press, Martin Compston

Carrie Comerford

Robbie Ryan

Nicolas Chaudeurge

Glenn Gregory

Helen Scott

Carole Fraser

Kahleen Crawford, Des Hamilton

Trust Film Sales ApS, Avedøre Tværvej 10, Hvidovre 2650, Denmark, Tel: +45 36 86 87 88, Fax: +45 36 77 44 48, e-mail: post@trust-film.dk, www.trust-film.dk

Advanced Party Scheme; BBC Films; Glasgow Film Office; Scottish Screen; UK Film Council; Verve Pictures

Zentropa Entertainments

Sigma Films; Zoma Films Ltd.

Tags

ArbeitEinsamkeitFrauenPorträtRegisseurinnen

Förderer und Hauptpartner