♥ → 

Douglas Sirk - Hope as in Despair

OT: Douglas Sirk - Hope as in Despair

Roman Hüben // Schweiz, Deutschland, Frankreich, 2022
Dokumentarfilm // FF2022

zurück

Inhalt

DOKUMENTARFILM Douglas Sirk war der Meister des filmischen Melodramas. Das ebenso aufschlussreiche wie aufregende Porträt über den Regisseur zeigt: Das ultimative Melodrama war Sirks Leben selbst. Es ist der Schlüssel zu seinem Werk. Er entdeckte Zarah Leander und machte aus ihr Mitte der 1930er Jahre einen Star. Später, in den USA, katapultierte er Rock Hudson vom No-Name-Darsteller zur Leinwandikone. Douglas Sirk hat in den 1950er Jahren das Melodrama neu erfunden. Doch wer war dieser Mann, der auf dem Höhepunkt seines Ruhms Hollywood plötzlich verließ und in die Schweiz zog? In Interviews mit u.a. Todd Haynes und durch die bislang unveröffentlichten, von Hanna Schygulla gelesenen Tagebuchaufzeichnungen von Sirks Frau nähert sich der Film dem mysteriösen Künstler. Es ist die Entdeckung einer Geschichte, die von Hoffnung und Desillusionierung, vom Tod und natürlich von der Liebe geprägt ist.

 

 

Präsentiert von

Regie

ROMAN HÜBEN (*1990 in Köln) wuchs in der Schweiz auf und schloss 2014 ein Studium an der ECAL in Lausanne ab. Douglas Sirk – Hope as in Despair ist sein erster langer Dokumentarfilm.

Trailer

Kino-Vorführungen

02.10.
17:00
Gäste

Metropolis

Tickets

07.10.
16:45

Abaton

Tickets

Info

Douglas Sirk - Hope as in Despair

Dokumentarfilm

Deutsch, Englisch, Französisch

Kaleidoskop//FF2022


Schweiz, Deutschland, Frankreich

2022

76 min

OF mit deutschen UT

Roman Hüben

Roman Hüben

Protagonist*innen/Protagonists: Todd Haynes, Jon Halliday, Bernard Eisenschitz, Denis Rossano, Hanna Schygulla

Nicola Genni, Coproducers: Stefan Pannen, Christophe Gougeon, Fabrizio Polpettini

Mathieu Gaudet

Camille Bonard, Timothée Zurbuchen (sound recordists), Riccardo Studer (sound mix)

Marylou Vergez

Martin Perret

Silvana Bezzola Rigolini (RSI Radiotelevisione svizzera), Sabine Bubeck-Paaz (ZDF)

Picfilm

Picfilm

Berlin Producers Media; Acqua Alta; La Bête

SRG SSR; RSI Radiotelevisione svizzera; ZDF / ARTE, Ciné+

Picfilm, Nicola Genni: info@picfilm.ch

Tags

DokuGeschichteKünstler*innenPorträt

Förderer und Hauptpartner