Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

Fado Blues Portugal, Brasilien, Luxemburg 2003 | 101 min | OF | | FF 2004

empfohlen ab 0 Jahren
Endlich wieder ein Film von Luís Galvão Teles! Vor sechsJahren versammelte der portugiesische Regisseur dieEuro-Diven Carmen Maura, Miou-Miou und Marisa Berensonfür seine hinreißende „Sex und Liebe bei Frauen umdie vierzig“-Burleske „Die Schwächen der Frauen“ („Elles“)vor der Kamera. (Ganz nebenbei einer der internationalerfolgreichsten portugiesischen Filme). Sein neuer Film„Fado Blues“ ist eine lebenssprühende Krimi-Komödie mitjungen Gesichtern: Der Portugiese Amadeu (European-Shooting-Star Ângelo Torres) und der Brasilianer Leonardo(Danton Mello) sind tagträumende Kleinkriminelle auf der Achse Rio–Lissabon. Ihr Motto: „Verbrechen bedeutet Chancengleichheit: Jeder kann es!“ Gemeinsam mit der femme fatale Lia (Ana Christina Oliveria) und einem mysteriösenKrimiautoren, von dem die Sage geht, er beginge alle Verbrechen selbst, über die er schreibt, planen sie einen genialen Kunstraub. „Eine federleichte Komödie mit Thrillermomenten, großartig!“, jubelte ein portugiesischerKinogänger im Internet. Optimó!
Website:
Originaltitel: Tudo Isto é Fado
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Portugiesisch
Sektion:
Tags:
Regie: Luís Galvão Teles
Drehbuch: Suzanne Nagle
Darsteller: Ãngelo Torres, Ana Cristina Oliveira, Danton Mello
Produzent: Luís Galvão Teles,Gonçalo Galvão Teles
Sprachfassung: OF
Musik: Nuno Maló
Kamera: Jaques Raybaut
Szenenbild: Clara Vinhais
Schnitt: Pia Dumont
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: Fado Filmes, Rua Gonçalves Zarco, 18-5° DTO, 1400-191 Lisbon, Portugal, Tel: +351 21 3021032, Fax: +351 21 3021042, Samsa Films
Kontakt: