Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

The Football Factory Großbritannien 2004 | 90 min | OF | | FF 2004

empfohlen ab 0 Jahren
In seinem kontroversen Film taucht Regisseur Nick Lovein die Szene britischer Hooligans ein. Tommy (Danny Dyer)ist ein Chelsea-Fan aus Westlondon, dem traditionellenArbeiterbezirk. Jeder Samstag ist für ihn eine Wolke ausTränengas, Schlägereien, Alkohol und Drogen. Das anstehendeTurnier gegen den Erzrivalen Millwall verspricht einFest für die Hooligans zu werden! Tommy, von Albträumenüber Ausschreitungen gequält, beschleicht eine böseVorahnung, denn die Gewaltbereitschaft der Fans kenntauf beiden Seiten absolut keine Grenzen. Der Film stelltTommy vor die Entscheidung: Wird er erwachsen oderwie der abgewrackte Hooligan Billy (sehenswert: FrankHarper) enden? Schauspieler Dyer (privat West-Ham-Fan)über seine Rolle: „Es ist gleich, ob man den Film mag odernicht. Hinterher ist man völlig fertig.“ Laut, schmutzig,wüst, brutal (in England ab 18 Jahre freigegeben) – abernicht spekulativ. „Football Factory“ ist eine Mischung aus„Trainspotting“ und „Fight Club“ mit Musik von Chris Coco,Primal Scream, Orbital und Death in Vegas.
Website:
Originaltitel: The Football Factory
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Englisch
Sektion:
Tags:
Regie: Nick Love
Drehbuch: Nick Love
Darsteller: Danny Dyer, Frank Harper, Tamer Hassan
Produzent: Allan Niblo,James Richardson
Sprachfassung: OF
Musik: Ivor Guest
Kamera: Damian Bromley
Szenenbild: Paul Burns
Schnitt: Stuart Cazzard
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Hanway Films, 24 Hanway Str., London, W1T 1UH, Tel:+44 20 72 90 07 50, Fax: +44 20 72 90 07 51, e-mail: js@hanwayfilms.com
Produktion: Vertico Films, The Big Room Studios, 77 Fortess Road, London, NW5 1AG, Tel: +44 20 74 28 75 55, Fax: +44 20 74 85 97 13, e-mail: reception@vertigofilms.com
Kontakt: