Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Als ich neun wurde Südkorea 2004 | 105 min | OF | | FF 2004

empfohlen ab 0 Jahren
Der Junge Yeo Min lebt mit seiner Familie in einer kleinen Ortschaft in den Bergen. Mit seinen neun Jahren trägt er bereits ein schweres Bündel an Verantwortung auf seinen schmalen Schultern. Er ist Wort- und Anführer einer ganzen Schar von Kindern, Klassensprecher, Streitschlichter, Ratgeber und bewunderter Ringkämpfer. Niemand zweifelt seine Position als Chef ernsthaft an, auch Herausforderer Black Bird muß dies schmerzhaft feststellen. Alles ist genau von ihm durchdacht, er findet stets eine Antwort und Probleme werden schnell aus der Welt geschafft. Einzig der Wunsch, seiner sehbehinderten Mutter die dringend benötigte Sonnenbrille zu beschaffen, nagt heftig an ihm. Für Yeo Min ist klar, dass er schon alles über das Leben weiß und längst kein Kind mehr ist. Da zieht das Mädchen Woo-rim aus dem fernen Seoul in das Örtchen und stellt mit ihrem widersprüchlichen Verhalten das Weltbild und die Gefühle von Yeo Min gehörig auf den Kopf .... ‚Als ich neun wurde’ thematisiert eindringlich solch prägende Lebensabschnitte wie Schulzeit, Freundschaft, Eifersucht, erste Liebe und Familie.
Website:
Originaltitel: Ah-Hop-Sal-In-Saeng
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Koreanisch
Tags:
Regie: Yun In-ho In-ho
Drehbuch: Lee Man-hee
Darsteller: Kim Suk, Lee Se-young, Jung Sun-Kyung
Produzent: Seo Hyun-seok,Hwang Ji-yong
Sprachfassung: OF
Musik: Roh Young-shim
Kamera: Chun Jo-myoung
Set Designer: Sihn Jeom-hui
Schnitt: Kim Hyun
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Cinema Service Co.Ltd.m 5th F.Heung-Kuk Bldg. 43-1, Jooja-Dong, Joong-Gu, Seoul 100-240, Korea, T:+82 2 21928134, F: +82 2 2192 8190, kristinkim@cinemaservice.com
Produktion: Hwanet Ki Sung Films Ltd.
Kontakt: