Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Der Ketchup Effekt Schweden 2004 | 91 min | OF | | FF 2004

Teresa Fabik

Teresa Fabik (*1976) landete 2004 mit The Ketchup Effect in Schweden einen Boxoffice-Hit. Ihre romantische Komödie Love and Lemons war ebenfalls ein großer Erfolg und basiert auf einem Bestsellerroman der schwedischen Autorin Kajsa Ingemarsson.

empfohlen ab 0 Jahren
Die 13jährige Sofie und ihre besten Freundinnen Emma und Amanda haben es geschafft: Endlich auf’s Gymnasium und damit tolle Parties, neue Freunde und süße Jungs! Tatsächlich ergattern die drei eine Einladung zur angesagtesten Party, auf der auch Mouse, der coolste Typ der Schule, eingeladen ist. Schmusen, Tanzen, Rauchen - Sofie trinkt zuviel und wird ohnmächtig. Prompt nutzen Mouse und seine Kumpels die Situation aus und machen von ihr demütigende Fotos, die bald in der ganzen Schule kursieren. Plötzlich gilt Sofie als die Schulschlampe. Amanda und Emma fürchten schnell um ihren eigenen Ruf und meiden sie. Die ganze Situation wird dadurch verschlimmert, dass Sofies Vater als Musiklehrer an der Schule arbeitet...Freundschaft, Vorurteile, Loyalität, Respekt, Selbstachtung - trotz der ernsten Thematik gelingt es der jungen schwedischen Regisseurin Teresa Fabik ihrem Kinodebüt immer wieder einen warmen, sogar komödiantischen Charakter zu verleihen.
Website:
Originaltitel: Hip Hip Hora!
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Schwedisch
Tags:
Regie: Teresa Fabik
Drehbuch: Teresa Fabik
Darsteller: Amanda Renberg, Björn Kjellmann, Ellen Fjästad, Linn Persson
Produzent: Lars Blomgren,Genya Kihlberg
Sprachfassung: OF
Musik: Jacob Groth
Kamera: Pär M. Ekberg
Set Designer: Cian Bornebusch
Schnitt: Sofia Lindgren
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: Filmlance International Swedish distribution: Sandrew Metronome, Box 27156, SE-10252 Stockholm, Tel: +46 8 4597380, Fax: +46 8 4597389, filmlance@filmlance.se
Kontakt: