Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

The Night We Called it a Day Großbritannien, Australien 2003 | 97 min | OF | | FF 2003

empfohlen ab 0 Jahren
„I’ve lived a life that’s full/I’ve travelled each and ev’ry highway/But more, much more than this/I did it my way.“ Der glücklose australische Konzertveranstalter Rod Blue (Joel Edgerton) setzt in den 70er Jahren alles auf eine Karte und kann Hollywood-Ikone Frank Sinatra (eine Kinosternstunde: Dennis Hopper) zu einer Australien-Tournee überreden. Doch gleich beim ersten Pressetermin verdirbt es sich Ol’ Blue Eye mit allen, weil er eine Journalistin beschimpft. Ein Eklat mit Folgen: Die Presse mauert, die Gewerkschaften protestieren, der Tournee droht der Abbruch. Statt die Wogen zu glätten, turtelt Frankie ungerührt mit seiner jungen Frau Barbara (Melanie Griffith). Für Rod geht es um Überleben oder Bankrott. Als es ihm endlich gelingt, Sinatra zu einer Entschuldigung zu bewegen, wird daraus eine klassische „My Way“-Nummer... Paul Goldmans bittere Komödie zeigt Frankieboy einmal nicht als Charmeur, sondern als galligen Zyniker. Neben dem humorigen Charme ist „The Night...“ ein unterhaltsames Lehrstück über die Macht der Gewerkschaften in den 70er Jahren.
Website:
Originaltitel: The Night We Called it a Day
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Englisch
Tags:
Regie: Paul Goldman
Drehbuch: Michael Thomas, Peter Clipton
Darsteller: Dennis Hopper, Rose Burne, Melanie Griffith, Portia De Rossi
Produzent: Nik Powell,Emile Sherman
Sprachfassung: OF
Musik: Rupert Gregson Williams
Kamera: Daniel Ruhlman
Set Designer: Michael Philips
Schnitt: Steve Evans
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Winchester Films, 19-21 Heddon St., W1B 4BG London, England, Tel: +44 207 85 16 500, Fax: +44 207 85 16 506, mail@winchesterent.co.uk
Produktion: Scala Productions, 15 Frith Street, London W1D 4RE London, England, Tel: +44 20 77 34 70 60, Fax: +44 20 74 37 32 48, e-mail: scalaprods@aol.com
Kontakt: