Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

The Talking Muse Dänemark 2003 | 100 min | OF | | FF 2003

empfohlen ab 0 Jahren
Mit ihren riesigen großen Augen, den schmalen Lippen, ihrem maskenhaften Gesicht und ihrer schlanken, jungenhaften Figur wurde Asta Nielsen zur ersten Diva der Kinoleinwand. In diesem Dokumentarfilm ist sie in Archivaufnahmen aus ihren verschiedenen Lebenszeiten (sie starb 1972) zu sehen und gewährt so einen Einblick in ihr über Jahre hermetisch vor der Öffentlichkeit verschlossenes Privatleben. Wer weiß schon, dass „die Nielsen“ in ihrer Berliner Zeit in ihrer 400 Quadratmeter großen Wohnung in der Fasanenstraße einen „Salon“ unterhielt, in dem sich Intelligenz und Schickeria ein Stelldichein gaben? Neben Filmstars auch die Manns oder Albert Einstein. Regisseur Torben Skjødt Jensen hebt für seine Dokumentation einen bis dato unbekannten Schatz: Er nimmt sich der großen Zahl von Tonbändern an, auf denen stundenlange Telefongespräche zwischen Asta Nielsen und ihrem Vertrauten Frede Smith, einem Kopenhagener Antiquar, zu hören sind. Und so wird zum ersten Mal die Stimme der „schweigenden Muse“ hörbar. Dabei zeigt sich Asta Nielsen jeder Zoll eine Diva: eigenwillig, mondän und äußerst beredt!
Website:
Originaltitel: Den Talende Muse
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Dänisch
Sektion:
Tags:
Regie: Torben Skjødt Jensen
Drehbuch: Torben Skjødt Jensen
Darsteller: Asta Nielsen
Produzent: Torben Skjødt Jensen
Sprachfassung: OF
Musik:
Kamera: Torben Skjødt Jensen
Set Designer:
Schnitt: Oliver Bugge Coutté
Redaktion:
Format: Digi Beta
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Danish Broadcasting Corporation, DR TV International Sales, TV-Centre, 280 Soeborg, Denmark, Tel: +45 35 20 30 40 , Fax: +45 35 20 39 69, e-mail: drsales@dr.dk
Produktion: Point of No Return Productions, Gersonsvej 17, 2900 Hellerup, Denmark, Tel: +45 3961 1681, Fax: +45 3961 1683, e-mail: vi@pointofnoreturn.dk
Kontakt: