Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

Tod im Park Deutschland 2003 | 89 min | OF | | FF 2003

empfohlen ab 0 Jahren
Als Kind floh die Polizeipsychologin Hannah Schwarz (Barbara Rudnik) mit ihrer Mutter in den Westen. Als ihr Vater Leo nach 30 Jahren Kontakt zu ihr aufnimmt, reist sie nach Schwerin. Doch als Hannah eintrifft, ist Leo tot, angeblich an einem Herzschlag gestorben. Der Tod des Vaters rührt an lang verschüttete, qualvolle Erinnerungen. Außerdem kommen Hannah die Umstände seines Todes verdächtig vor. Woran hat der pensionierte Polizist vor seinem Tod gearbeitet? Gibt es Zusammenhänge zu dem Mord an einer jungen Frau? Hannah kommt ein unvorstellbarer Verdacht. Ein weiterer Mord scheint Leo zu entlasten. Doch als die örtliche Kripo Hannah um ihre Mithilfe bittet, führen ihre Recherchen sie zu ähnlichen Fällen aus den 70er Jahren, in die ihr Vater verstrickt war. Nach zwei „Tatort“-Inszenierungen erzählt Regisseur Martin Eigler eine Geschichte von Verlust, Vertrauen und Schatten der Vergangenheit. Mit verletzlicher Kühle spielt Barbara Rudnik die Heldin Hannah, die vor der schmerzlichen Aufgabe steht, aus Erinnerungen, Verdachtsmomenten und Ängsten das Bild ihres eigenen Vaters zusammenzufügen.
Website:
Originaltitel: Tod im Park
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Deutsch
Sektion:
Tags:
Regie: Martin Eigler
Drehbuch: Sven S. Poser, Martin Eigler
Darsteller: Barbara Rudnik, Harald Schrott, Meral Perin, Dieter Mann
Produzent: Reinhold Elschot,Karin Huber
Sprachfassung: OF
Musik: Wilhelm Stegmeier
Kamera: Wedigo von Schultzendorff
Szenenbild: Christian Wussmann
Schnitt: Dirk Grau
Redaktion:
Format: Beta SP
Printsource:
Deutscher Verleih: ZDF
Weltvertrieb:
Produktion: Network Movie, Altes Eichamt - Spichernstr. 75-77, 50672 Köln, Germany, Tel: +49 221 94 88 80, Fax: +49 221 94 88 822, e-mail: contact@networkmovie.de
Kontakt: