Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Mörderische Elite Deutschland 2003 | 93 min | OF | | FF 2003

Florian Baxmeyer

Florian Baxmeyer (*1974) arbeitete im Anschluss an sein Soziologie- und Filmstudium u. a. als Regieassistent von Jürgen Roland. 2003 holte er mit Die rote Jacke den Studenten-Oscar. Die mit über 7 Mio. Euro teure Produktion Die drei ??? war bislang sein größtes Regieprojekt.

empfohlen ab 0 Jahren
Die begabte Abiturientin Jenny (Mina Tander) scheint das große Los gezogen zu haben: Immatrikuliert an einer Elite-Uni und den attraktiven Kommilitonen Henning (Philipp Hochmair) als Freund. Doch dann erkennt Jenny, dass Henning sie kaltblütig verführt hat, um von ihrem Knowhow beim Entschlüsseln elektronischer Daten zu profitieren. Er will sich beim Stiftungsvorsitzenden der Uni, Klee (Ulrich Noethen), profilieren. Der verlangt von den Studenten als Gegenleistung für das Stipendium deren Beteiligung an wissenschaftlichen Projekten. Wer sich weigert, gerät unter Druck. Wie der Informatikstudent, der sein Compu- terprogramm nicht freigeben will. Er verschwindet unter mysteriösen Umständen. Jenny erhält den Auftrag, sein Programm zu beenden und erkennt, dass Klee damit alle Türen zur Macht offen stehen. Und, dass sie als Mitwisserin in tödlicher Gefahr schwebt. Kann sie wenigstens ihrem alten Freund Cengiz (Niels Bruno Schmid) vertrauen? Der 29-jährige Regisseur Florian Baxmeyer inszenierte einen hochtourigen Thriller über den Handel mit der Ware Wissen.
Website:
Originaltitel: Mörderische Elite
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Deutsch
Tags:
Regie: Florian Baxmeyer
Drehbuch: Rafael Solá Ferrer
Darsteller: Mina Tander, Niels Bruno Schmidt, Philipp Hochmair, Ulrich Noethen
Produzent: Bernadette Schugg,Katrin Holetzeck
Sprachfassung: OF
Musik: Edward Harris
Kamera: Peter Joachim Krause
Set Designer: Christine Caspari
Schnitt: Biljana Grafwallner-Brezovska
Redaktion:
Format: Beta SP
Printsource:
Deutscher Verleih: PRO 7
Weltvertrieb:
Produktion: Arbor TV Filmproduktion, Türkenstr. 89, München, Germany, Tel: +49 89 38 09 13 13, Fax: +49 89 38 09 15 23
Kontakt: