Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

Adieu Berthe Frankreich 2012 | 100 min | OF | Farbe | FF 2012

Bruno Podalydès

Bruno Podalydès (*1961) arbeitet als Autor und Regisseur. Für sein Debüt Dieu seul me voit (Versailles-Chantiers) (1992) erhielt er einen César für das beste Erstlingswerk. Es folgten Filme wie Le Parfum de la dame en noir (2005) und Bancs publics (Versailles Rive-Droite) (2009).

empfohlen ab 0 Jahren
ABSCHLUSSFILM
Im Leben des Apothekers Armand geht es drunter und drüber. Seine Ehe ist eigentlich schon längst vorbei, doch seine melancholische Ehefrau möchte eine schrittweise Entwöhnung. Das passt Armands aufbrausender Geliebten Alix überhaupt nicht ins Konzept. Sie will Armand ganz und ohne Abstriche und sieht sich schon als seine rechtmäßige bessere Hälfte. Hin- und hergerissen zwischen diesen beiden sehr unterschiedlichen Frauen sucht der Endvierziger Trost und Entspannung bei seiner großen Leidenschaft: der Zauberei. Und die hat er auch nötig. Denn eine dritte Frau platzt plötzlich in sein Leben: Berthe, seine Großmutter. Sie lebte zurückgezogenen in einem Seniorenstift und wurde dort auch ein wenig vergessen. Jetzt ist Berthe tot und Armand muss sich um die Beerdigung kümmern. Ihm schwebt die günstigere Verbrennungsvariante vor. Er tut einen Zwei-Mann-Betrieb in einem Pariser Hinterhof auf, der sich eigentlich auf Tierbeisetzungen spezialisiert hat und Urnen aus Thermoskannen bastelt. Seine Schwiegermutter, die sich energisch in die Bestattungsfrage einschaltet, hat allerdings einen anderen Favoriten: die sündhaft teure Kitschinszenierung eines Hightechbestatters mit dem Namen „Twilight“. Mehr und mehr gewinnt für Armand jedoch eine andere Frage an Bedeutung: Wer genau war eigentlich Berthe? Er beginnt zu recherchieren und stößt auf überraschende Antworten. Eine turbulente Tour durch die Welt der letzten Ruhe nimmt ihren Lauf, so komisch wie makaber. Adieu Berthe ist eine amüsante, skurrile Albernheit mit typisch französischem Charme, bei der sich die beiden Podalydès-Brüder in Bestform präsentieren. Denis Podalydès als Armand, der beim letztjährigen Filmfest in The Conquest Sarkozy spielte, brilliert auch in Die Pusteblumen.

Mit freundlicher Unterstützung von:

THJNK
Website:
Originaltitel: Adieu Berthe - l'enterrement de mémé
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Französisch
Sektion:
Tags:
Regie: Bruno Podalydès
Drehbuch: Bruno Podalydès, Denis Podalydès
Darsteller: Denis Podalydès, Valérie Lemercier, Isabelle Candelier, Bruno Podalydès, Michel Vuillermoz, Samir Guesmi, special guest appearances Catherine Hiegel and Pierre Arditi
Produzent: Pascal Caucheteux
Sprachfassung: OF
Musik:
Kamera: Pierre Cottereau
Szenenbild: Guillaume Deviercy
Schnitt: Christel Dewynter
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Wild Bunch
Produktion: Why Not Productions; France 3 Cinema
Kontakt: