Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

The Last Christeros Mexiko, Niederlande 2011 | 90 min | OF | Farbe | FF 2012

Matías Meyer

Matías Meyer, born in 1979, writer, director, editor, producer. His films include “El Pasajero” (2004), “Verde” (2006) and “Moros y Cristianos” (2007). He is currently preparing “Los últimos Cristeros”, which will be released in 2010.

empfohlen ab 0 Jahren
Von 1926 bis 1929 lieferten sich in Mexiko Regierungstruppen und katholische Bauernmilizen einen erbitterten Bürgerkrieg. Grund war ein Erlass, der den politischen Einfluss der katholischen Kirche schwächen sollte und durch den die freie Religionsausübung stark eingeschränkt wurde. The Last Christeros spielt zehn Jahre nach dem offiziellen Ende des „Guerra Cristera“: Ein versprengtes Grüppchen von „Cristeros“ hat das staatliche Angebot einer Amnestie abgelehnt und den Kampf für seinen Glauben fortgesetzt. Die Ausrüstung ist schlecht, die Vorräte gehen zur Neige. Die Glaubens-Guerilleros ziehen von Versteck zu Versteck, auf der Flucht vor der Armee und im täglichen Ringen mit der bergigen, ausgedörrten Landschaft. Ein intensives, weniger militärisches als vielmehr spirituelles Drama.
Website:
Originaltitel: Los últimos cristeros
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Spanisch
Sektion:
Tags:
Regie: Matías Meyer
Drehbuch: Matías Meyer, Israel Cárdenas, based on the novel by Antonio Estrada
Darsteller: Alejandro Limón, Antonio García, Jesús Moisés Rodríguez, Salvador Ferreiro, Abel Lozano
Produzent: Julio Bárcenas,Matías Meyer; Paola Herrera; Frans Van Gestel; Enrique Rivero
Sprachfassung: OF
Musik: Galo Durán
Kamera: Gerardo Barroso Alcalá
Szenenbild: Nohemi Gonzalez
Schnitt: León Felipe Gonzalez
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: FiGa Films
Produktion: Axolote Cine; Imcine; Eficine; Una Comunión; IDTV Film
Kontakt: