Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

No Chile, Mexiko, USA 2012 | 110 min | OF | Farbe | FF 2012

Pablo Larraín

Pablo Larraín (*1976) ist mit seinen Filmen regelmäßiger Gast auf den internationalen Topfestivals. Tony Manero (Filmfest Hamburg 2008) feierte seine Premiere in der Quinzaine des Réalisateurs in Cannes. 2010 drehte er Prófugos, die bislang erste HBO-Serie, die in Chile produziert wurde.

empfohlen ab 0 Jahren
1988 gibt der chilenische Diktator Augusto Pinochet dem internationalen Druck nach und lässt eine Volksabstimmung über seine Präsidentschaft zu. Die Chilenen haben die Wahl, Ja oder Nein zu sagen zu weiteren acht Jahren Pinochet. Die führenden Köpfe der Oppostion überzeugen René Saveedra, einen jungen frechen Werbeprofi, die Gegenkampagne zu leiten. Gegen alle Erfolgsprognosen, mit wenigen Mitteln und unter den argwöhnischen Blicken der Pinochet-Getreuen entwerfen Saveedra und sein Team einen tollkühnen Plan, um die Wahl zu gewinnen. Und dafür bekommen sie im chilenischen Fernsehen nur acht Minuten Sendezeit. No beruht auf einer wahren Geschichte undgewann bei der diesjährigen La Quinzaine des Réalisateurs in Cannes den Art Cinema Award.
Website:
Originaltitel: No
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Spanisch
Sektion: Vitrina
Tags:
Regie: Pablo Larraín
Drehbuch: Pedro Peirano based on the play by Antonio Skármeta
Darsteller: Gael García Bernal, Alfredo Castro, Antonia Zegerz, Luis Gnecco, Marcial Tagle, Néstor Cantillana
Produzent: Juan de Dios Larraín,Daniel Dreifuss,Pablo Larrain
Sprachfassung: OF
Musik:
Kamera: Sergio Armstrong
Set Designer: Estefania Larraín
Schnitt:
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih: Piffl Medien GmbH
Weltvertrieb: Funny Balloons
Produktion: Canana; Fabula; Participant Media
Kontakt: