Filmfest
#FFHH18
27.9. - 6.10.2018
Hamburg

Alltägliche Zärtlichkeit Kanada 1973 | 82 min | OF | Farbe | FF 2012

Jacques Leduc

Jacques Leduc (*1941) arbeitete bis 1990 für das National Film Board of Canada, zunächst als Kameraassistent, später als Regisseur. Seitdem ist er freier Regisseur und Kameramann. Sein Film La vie fantôme wurde 1992 beim Montreal World Film Festival als bester kanadischer Film ausgezeichnet.

empfohlen ab 0 Jahren
Ein Mann und eine Frau und ihre gemeinsame Liebe. Im steten Wechsel der Perspektiven erzählt der Film die Erlebnisse, Eindrücke und Erinnerungen von ihm und ihr im Laufe weniger Tage. Er, Jocelyn, war vier Monate lang von zu Hause weg. Nun fährt er zurück, quer durch das winterliche Québec, erst mit dem Zug, dann – nach einer Nacht in einem Motel – im Auto einer Reisebekanntschaft. Am Abend trennt ihn nur noch ein Fluss von seiner Frau, doch die letzte Fähre ist weg. Auf der anderen Seite wartet sie, Esther, auf die Rückkehr ihres Mannes. Zunächst mit einer Freundin, schließlich kommt die Nacht, und sie ist allein. Alltägliche Zärtlichkeit ist ein erzählerisches Meisterstück voller Poesie.

Mit freundlicher Unterstützung von

   

Website:
Originaltitel: Tendresse ordinaire
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Französisch
Tags:
Regie: Jacques Leduc
Drehbuch: Robert Tremblay
Darsteller: Esther Auger, Jean-Pierre Bourque, Jocelyn Bérubé, Claudette Delorimier, J.-Léo Gagnon
Produzent: Paul Larose
Sprachfassung: OF
Musik: Plume Latraverse, Jocelyn Bérubé
Kamera: Alain Dostie
Set Designer:
Schnitt: Pierre Bernier
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih: Arsenal– Institut für Film und Videokunst e.V.
Weltvertrieb: National Film Board of Canada
Produktion: National Film Board of Canada
Kontakt: