Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Mein Onkel Antoine Kanada 1971 | 104 min | OF | Farbe | FF 2012

Claude Jutra

Claude Jutra (1930 – 1986) arbeitete als Schauspieler und Regisseur und war eine herausragende Persönlichkeit im Kino Québecs. Nach ihm wurde der Prix Jutra benannt, ein bedeutender Filmpreis im frankophonen Teil Kanadas.

empfohlen ab 0 Jahren
In den 40er Jahren in einer kleinen,ärmlichen Bergarbeiterstadt. Der 15-jährige Waisenjunge Benoît lebt und arbeitet im Gemischtwarenladen seiner Tante. Sein Onkel Antoine, ein Trinker, betreibt an gleicher Stelle das örtliche Bestattungsinstitut. An Heiligabend werden Benoît und Antoine zu einem Einsatz außerhalb der Stadt gerufen. Dort erwartet Benoît ein Schock: Ein Junge in seinem Alter ist an einer Lungenentzündung gestorben. Der Abtransport der Leiche gestaltet sich schwierig, denn Benoît hat einen gebrochenen Arm und Antoine ist total besoffen. Mein Onkel Antoine zeichnet ein genaues Bild des landwirtschaftlich und klerikal geprägten Québec in jener Epoche und zählt zu den besten kanadischen Filmen.

Mit freundlicher Unterstützung von

   
Website:
Originaltitel: Mon oncle Antoine
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Französisch
Tags:
Regie: Claude Jutra
Drehbuch: Claude Jutra
Darsteller: Lyne Champagne, Jean Duceppe, Jacques Gagnon, Claude Jutra, Hélène Loiselle
Produzent: Marc Beaudet
Sprachfassung: OF
Musik: Jean Cousineau
Kamera: Michel Brault
Set Designer:
Schnitt: Claude Jutra, Claire Boyer
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih: Arsenal– Institut für Film und Videokunst e.V.
Weltvertrieb: Delphis Films
Produktion: National Film Board of Canada
Kontakt: