Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

Bestiaire Kanada, Frankreich 2012 | 72 min | OF | Farbe | FF 2012

Denis Côté

DENIS CÔTÉ (*1973) ist eine der interessantesten Stimmen der kanadischen Regieszene im Dokumentar- und Spielfilmbereich. Bei FILMFEST HAMBURG war er mit All That She Wants (2008), Carcasse (2009), Curling (2010), Bestiaire (2012) und A Skin So Soft (2017) zu Gast.

empfohlen ab 0 Jahren
Wenn wilde Tiere ausgestellt und zum Bild werden: in einem Zeichenkurs für Studenten, in der Werkstatt eines Tierpräparators, in einem Safaripark in Québec. Bestiaire ist kein klassischer Tier- oder Zoofilm. Er ist eine visuell herausragende Studie über die domestizierte Wildnis und unser Verhältnis dazu. Regisseur Denis Côté hält seine Beobachtungen der Tiere und ihrer Umgebung meist von einem festen Kamerastandpunkt aus fest. Er kommentiert und wertet nicht, sondern wirft die Betrachter auf ihre eigenen Wahrnehmungsmuster zurück und ihren Reflex, Narrationen in Handlungen hineinzulesen, wo keine Narrationen sind. Ein Film über die Fremdheit der wilden Kreatur und unsere Strategien dagegen.

Mit freundlicher Unterstützung von

   
Website:
Originaltitel: Bestiaire
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: ohne Dialog
Sektion:
Tags:
Regie: Denis Côté
Drehbuch: Denis Côté
Darsteller:
Produzent: Denis Côté,Sylvain Corbeil
Sprachfassung: OF
Musik: No Music
Kamera: Vincent Biron
Szenenbild:
Schnitt: Nicolas Roy
Redaktion:
Format: BluRay
Printsource:
Deutscher Verleih: Arsenal– Institut für Film und Videokunst e.V.
Weltvertrieb: FiGa Films
Produktion: Metafilms
Kontakt: