Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg
Tickets kaufen Tickets kaufen

Müll im Garten Eden Deutschland 2012 | 98 min | OF | Farbe | FF 2012

Fatih Akin

Fatih Akin gehört zu den erfolgreichsten Regisseuren Deutschlands. Ob Gangsterfilm, Familiensaga, Liebesgeschichte oder Roadmovie: Seine Filme stehen über alle Genregrenzen hinweg für junges und unkonventionelles Kino.

Fatih Akin wurde 1973 in Hamburg als Sohn türkischer Einwanderer geboren. Nach dem Abitur studierte er Visuelle Kommunikation an der Hamburger Hochschule für bildende Künste (HfbK). 1998 debütierte er als Spielfilmregisseur mit „Kurz und schmerzlos“. Für seinen vierten Spielfilm „Gegen die Wand“ wurde Fatih Akin 2004 mit dem Goldenen Bären, dem Deutschen Filmpreis und dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet. 2005 war er Mitglied der Jury bei den internationalen Filmfestspielen in Cannes, in deren Wettbewerb er 2007 auch die Weltpremiere seines Films „Auf der anderen Seite“ 2007 feierte. Der Film wurde mit dem Preis für das beste Drehbuch ausgezeichnet.

Fatih Akin arbeitet als Regisseur und Produzent in Hamburg.

empfohlen ab 0 Jahren
Çamburnu, ein Bergdorf im Nordosten der Türkei. Die Bewohner leben vom Teeanbau, von Fischerei und im Einklang mit der Natur. Doch die Idylle ist gefährdet, als die Regierung vor zehn Jahren den Beschluss fasst, oberhalb des Dorfes eine Mülldeponie zu bauen. Trotz der Proteste des Bürgermeisters und der Bewohner entsteht eine Anlage, die Sicherheits- und Baustandards nicht erfüllt und fortan die Umwelt verschmutzt. Den Teebauern, deren Plantagen unterhalb der Deponie liegen, ist die Lebensgrundlage genommen. Die Folgen sind verheerend.

Mit freundlicher Unterstützung von:

AV MEDIEN SERVICE

Originaltitel: Müll im Garten Eden
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Türkisch
Sektion:
Tags:
Regie: Fatih Akin
Drehbuch: Fatih Akin
Darsteller:
Produzent: Fatih Akin,Klaus Maeck,Alberto Fanni,Flaminio Zadra,Paolo Colombo
Sprachfassung: OF
Musik: Alexander Hacke
Kamera: Bünyamin Seyrekbasan, Hervé Dieu
Szenenbild:
Schnitt: Andrew Bird
Redaktion: Jeanette Würl (NDR), Christian Granderath (NDR)
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih: Pandora Film GmbH
Weltvertrieb:
Produktion: corazón international; NDR
Kontakt: