Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

Room 237 USA 2012 | 104 min | OF | Farbe & s&w | FF 2012

Rodney Ascher

Rodney Ascher ist ein Independent-Filmemacher, der sich in den vergangenen zehn Jahren seine eigene Marke von genreüberschreitenden Kurzfilmen, Werbespots und Musikvideos geschaffen hat. Room 237 ist sein erster langer Dokumentarfilm.

empfohlen ab 0 Jahren
Für die einen ist Stanley Kubricks Film Shining ein Meilenstein des Horrorfilms, für die anderen ein Schundwerk weit unter den Möglichkeiten des Meisterregisseurs. Dazwischen blühen Verschwörungstheorien von Leuten, die in dem 1980 veröffentlichten Klassiker geheime Botschaften vermuten. Fünf dieser etwas anderen Kubrick-Exegeten kommen in Room 237 zu Wort. Der Film gleicht ihre skurrilen Mutmaßungen mit Originalszenen aus The Shining ab – und geht noch weiter: Er dringt in ihre Köpfe ein und visualisiert ihre Bewusstseinsströme. Ein abgefahrener Trip durch ein Labyrinth ohne Ausgang, in dem die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Fiktion fließend sind.

Mit freundlicher Unterstützung von



Originaltitel: Room 237
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Englisch
Sektion:
Tags:
Regie: Rodney Ascher
Drehbuch:
Darsteller:
Produzent: Tim Kirk
Sprachfassung: OF
Musik: Jonathan Snipes, William Hutson, The Caretaker
Kamera:
Szenenbild:
Schnitt: Rodney Ascher
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: The Film Sales Company
Produktion: Highland Park Classics
Kontakt: