Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

Poetry of Resilience USA 2012 | 53 min | OF | Farbe & s&w | FF 2012

Katja Esson

Katja Esson (*1966) wuchs in Hamburg auf und studierte Film und Theater in Miami. Ihr Dokumentarfilm Ferry Tale (2003) war für den Oscar nominiert. Poetry of Resilience war 2012 für den Cinema for Peace Award als bester Dokumentarfilm des Jahres nominiert und qualifizierte sich für die Oscars.

empfohlen ab 0 Jahren
Sie sind Dichter und haben einige der schlimmsten Katastrophen des 20. Jahrhunderts überlebt: Hiroshima, den Holocaust, die Kulturrevolution in China, den Völkermord an den Kurden im Irak und jenen an den Tutsi in Ruanda sowie die Verfolgungen im Zuge der Iranischen Revolution. Mit großer Sensibilität und nicht selten auch feinem Humor taucht der Film in die Geschichte und Gegenwart von sechs Frauen und Männern ein. Die Sprache ist für sie ein Werkzeug des Überlebens, der Erinnerung und des Widerstands und eine Manifestation des Menschseins auch angesichts unmenschlichster Bedingungen. Poetry of Resilience ist ein ermutigendes Dokument über die Kraft der Worte und diejenigen, die sie schreiben und lesen.

Im Anschluss an die Vorstellung am 30. September findet eine Diskussion unter Leitung der Friedrich-Ebert-Stiftung mit Katja Esson sowie zwei Dichtern aus dem Film statt: Choman Hardi (Kurdistan) und Mathilde Mukantabana (Ruanda). Als weiterer Diskussionsgast wird die Psychoanalytikerin Gabriele Teckentrup dabei sein. Moderiert wird das Gespräch von Ulrike Jensen, Historikerin und Gedenkstättenpädagogin in Hamburg.



Originaltitel: Poetry of Resilience
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Englisch
Sektion:
Tags:
Regie: Katja Esson
Drehbuch: Katja Esson
Darsteller:
Produzent: Jan Warner,Katja Esson; Corinna Sager; Alison Granucci; Sabine Schenk
Sprachfassung: OF
Musik: Eriv v. Hachikian
Kamera: Martina Radwan, Caspar Stracke, Ferne Pearlstein
Szenenbild:
Schnitt: Susanne Schiebler
Redaktion:
Format: DigiBeta (NTSC)
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: women make movies
Produktion: Penelope Pictures Inc.
Kontakt: