Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

God's Neighbors Israel 2012 | 98 min | OF | Farbe | FF 2012

Meni Yaesh

Meni Yaesh (1980) studierte an der Kunsthochschule Minshar in Tel Aviv. Sein vielbeachtetes Spielfilmdebüt God's Neighbors* lief 2012 in der Semaine de la Critique in Cannes und wurde im selben Jahr bei Filmfest Hamburg gezeigt.

empfohlen ab 0 Jahren
Vorschriften müssen befolgt werden. Für die „Aufseher“ in der Tel Aviver Vorstadt Bat Yam heißt das, Frauen zu bedrohen, die ihrer Meinung nach unzüchtig gekleidet sind, oder Ladenbesitzer und säkulare Juden, die sich nicht an die Shabbat-Regeln halten. Und wenn ein Straßenhändler die falschen Filme verkauft, landet er auch schon mal im Krankenhaus. Danach kiffen sie und bauen Techno-Beats zu religiösen Texten. Anführer dieser Gang junger jüdischer Fundamentalisten ist Avi. Ausgerechnet er stellt die Gruppendynamik vor eine große Herausforderung, als er eine Frau bedroht, die nicht die Vorschriften befolgt – eine Frau, in die er sich verliebt. God’s Neighbors wirft einen ungewöhnlichen Blick auf ein wenig bekanntes, vibrierendes Stück Israel.

Im Anschluss an die Vorstellung am Dienstag, 02. Oktober, findet die Veranstaltung Lernort Film statt.
Website:
Originaltitel: Ha-Mashgihim
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Arabisch, Hebräisch, Yiddish
Sektion:
Tags:
Regie: Meni Yaesh
Drehbuch: Meni Yaesh
Darsteller: Roy Assaf, Gal Friedman, Itzik Golan
Produzent: Jerome Bleitrach,Marek Rozenbaum
Sprachfassung: OF
Musik: Shushan
Kamera: Shahak Paz
Szenenbild: Udi Tugendreich
Schnitt: Asaf Korman
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Rezo Films
Produktion: Bizibi; Transfax Film Productions
Kontakt: