Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

Eat Sleep Die Schweden 2012 | 104 min | OF | Farbe | FF 2012

Gabriela Pichler

Gabriela Pichler (*1980) ist die Tochter bosnischer und österreichischer Eltern, die nach Schweden emigrierten. Sie studierte Film in Göteborg und gewann mit ihrem Abschlussfilm Scratches (2008) mehrere Preise. Eat Sleep Die ist ihr Langfilmdebüt und lief bei den diesjährigen Filmfestspielen von Venedig in der International Critics’ Week.

empfohlen ab 0 Jahren
Raša ist eine Filmfigur, die in Erinnerung bleibt, mit ihren herben Gesichtszügen und ihrem robusten Äußeren – keine Schönheit, aber eine starke Person mit Humor und Herz. Sie ist Anfang zwanzig und kommt ursprünglich vom Balkan. Jetzt lebt sie in der schwedischen Provinz und verpackt Salate in Plastikfolien. Sie ist beliebt bei ihren Kollegen, pflegt eine liebevolle Beziehung zu ihrem Vater und ist integriert in die osteuropäische Community. Doch diese vertraute Welt löst sich auf. In ihrer Fabrik werden die alten Migranten durch billigere Neuankömmlinge ersetzt.Raša hat es nun mit der Jobcenter-Bürokratie und idiotischen Psychokursen zu tun. Jobs gibt es keine in der Gegend, aber soll sie wirklich ihren Vater und ihre Freunde verlassen?
Website:
Originaltitel: Äta Sova Dö
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Montenegrin, Serbisch, Schwedisch
Sektion:
Tags:
Regie: Gabriela Pichler
Drehbuch: Gabriela Pichler
Darsteller: Nermina Lukac, Milan Dragisic, Jonathan Lampinen
Produzent: China Åhlander
Sprachfassung: OF
Musik: Andreas Svensson, Jonas Isaksson
Kamera: Johan Lundborg
Szenenbild:
Schnitt: Gabriela Pichler, Johan Lundborg
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: The Yellow Affair
Produktion: Anagram
Kontakt: