Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Dogville Dänemark, Frankreich, Schweden, Großbritannien, Deutschland, Niederlande 2002 | 178 min | OF | | FF 2003

Lars von Trier

LARS VON TRIER (*1956) hat 1995 das Dogma-Manifest mitinitiiert und damit das europäische Kino nachhaltig geprägt. Seine kompromisslosen Filme lösen immer wieder Skandale aus. Auch The House that Jack built sorgte bei seiner Premiere in Cannes für heftige Tumulte.

empfohlen ab 0 Jahren
Nach „Dancer in the Dark“ siedelt Dänemarks Regie-König Lars von Trier auch „Dogville“ in den USA an. Als würde er den Kritikern eine lange Nase drehen, die ihm vorwarfen, „Dancer“ gedreht zu haben, ohne je in den Staaten gewesen zu sein. „Dogville“, in dem sich von Trier Themen wie Wahrheit, Macht, Arroganz, Rache, Vergebung, Gnade vornimmt, spielt in einer Gemeinde in den Rocky Mountains zur Zeit der Depression. Hier taucht die mysteriöse Grace (Nicole Kidman) auf, offensichtlich auf der Flucht. Die Gemeinde gewährt ihr zwei Wochen Aufenthalt, dann wird abgestimmt, ob sie bleiben darf. Erst gelingt es Grace, die Dörfler (gespielt von erlesenen Schauspielern wie unter anderen Lauren Bacall, Stellan Skarsgard) für sich einzunehmen, dann sorgen Steckbriefe, die nach einer „gefährlichen“ vermissten Frau suchen, für einen Stimmungsumschwung. Am Ende rächt sich Grace unbarmherzig an allen... In „Dogville“ kümmert sich Lars von Trier weder um Zuschauererwartungen noch um gängige Inszenierungsmuster. Sehenswert streng reduziert er Kino auf seine essenziellen Elemente: Schauspieler, Licht, Kostüme, magere Requisiten und expressive Kamera. Der umstrittenste Film des Internationalen Filmfestivals von Cannes!
Website:
Originaltitel: Dogville
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Englisch
Tags:
Regie: Lars von Trier
Drehbuch: Lars von Trier
Darsteller: Nicole Kidman, Paul Bettany, Stellan Skarsgard, Chloe Sevigny
Produzent: Vibeke Windelon
Sprachfassung: OF
Musik:
Kamera: Anthony Dod Mantle
Set Designer: Peter Grant
Schnitt: Molly Malene Stensgaard
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih: Concorde Filmverleih GmbH
Weltvertrieb: Trust Film Sales ApS, Filmbyen, Avedøre Tværvej 10, 2650 Hvidovre, Denmark, Tel: +45 36 86 87 88, Fax: +45 36 77 44 48 e-mail: post@trust-film.dk
Produktion: Zentropa Production, Filmbyen 22, 2650 Hvidovre, Denmark, Tel: +45 36 86 87 88, Fax: +45 36 86 87 89, e-mail: receptionen@filmbyen.com
Kontakt: