Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Die, Mommie Die! USA 2003 | 89 min | OF | | FF 2003

empfohlen ab 0 Jahren
In seinem Regiedebüt verneigt sich Mark Rucker vor den Melodramen der Sixties, in denen alternde Heroinen wie Bette Davis oder Joan Crawford noch einmal aufschienen. Gleichzeitig hält er auf bravouröse Weise die Balance zwischen Komik und Melodram. Die Hauptrolle der ehemaligen (fiktionalen) Hollywood-Diva Angela Arden wird konsequent und hysterisch gut von der New Yorker Szenegröße Charles Busch (Autor/Schauspieler) gespielt. (Mit fünf Jahren Laufzeit gehört Buschs Drama „Vampire Lesbians of Sodom“ zu den am längsten gespielten Off-Broadway-Erfolgen.) Angela, gefangen in einer freudlosen Ehe mit dem Filmproduzenten Sol Sussman (Philip Baker Hall) bringt den Gatten mit Hilfe ihres jungen Liebhabers Tony (Jason Priestley) um. Daraufhin schwören Angelas Tochter (Natasha Lyonne) und ihr geistig verwirrter Bruder Lance (Stark Sands) Rache. Lance schmuggelt LSD in Angelas Kaffee und schickt Mommie damit auf einen wüsten Trip, auf dem sie ihr mörderisches Geheimnis preisgibt. Und dann ist Schmutzige-Wäsche-Waschen im Haus Sussman angesagt... „Bigger than life“ scheint das Motto dieser spacigen Farce zwischen Hollywoodkitsch und griechischer Tragödie zu sein. Schräg, aber mit berührendem Tiefgang.
Website:
Originaltitel: Die, Mommie Die!
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Englisch
Tags:
Regie: Mark Rucker
Drehbuch: Charles Busch
Darsteller: Charles Busch, Natasha Lyonne, Jason Priestley, Frances Conroy
Produzent: Dante Di Loreto,Anthony Edwards
Sprachfassung: OF
Musik: Dennis McCarthy
Kamera: Kelly Evans
Set Designer: Joseph B. Tintfass
Schnitt: Philip Harrison
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: AVIATOR Films, 1531 N. Cahuenga Blvd., Hollywood, CA 90028, USA, Tel: +1 323 465 4400, Fax: +1 323 465 4800, e-mail: dante@aviatorfilms.com
Kontakt: