Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Detroit Wild City Frankreich 2010 | 80 min | OF | Farbe | FF 2011

Florent Tillon

Florent Tillon (*1984) ist Autodidakt und beschäftigte sich auch in seinen vorherigen Filmen mit Städten im Niedergang und der Rolle der Natur in urbanen Gebieten. Porte Maillot Traffic Circle (2007) etwa handelte von einer Kaninchenkolonie auf einer Verkehrsinsel.

empfohlen ab 0 Jahren

Eine Stadt sucht ihre Zukunft. Das hätte man Detroit gar nicht mehr zugetraut. Die ehemalige „Motor City“ galt lange als hoffnungsloser Fall. Der Film zeigt sowohl die apokalyptische Seite der US-Stadt mit der Ruine der Michigan Central Station als Symbol des Niedergangs, als auch wie sich in den toten Häuserschluchten neues Leben regt. Grüne Pioniere sind am Werk und verwandeln Brachen in fruchtbare Felder. Sie sind keine Landwirte aus Berufung, sondern aus purer Not. Führt der Weg der posturbanen Stadt zurück zur Natur? Wir werden Zeugen eines faszinierenden Experiments.

Originaltitel: Detroit ville sauvage
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Englisch
Tags:
Regie: Florent Tillon
Drehbuch:
Darsteller:
Produzent: Pierre-Emmanuel Fleurantin
Sprachfassung: OF
Musik: Winter Family, William Basinski
Kamera: Florent Tilllon
Set Designer:
Schnitt: Florent Tillon, Claire Atherton
Redaktion:
Format: HDCam
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: The Festival Agency | 14 rue des Jeuneurs | 75002 Paris | France | Phone: +33 6 1381 2020 | Email: lv@thefestivalagency.com
Produktion: Ego Productions
Kontakt: