Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

Gainsbourg - Der Mann, der die Frauen liebte Frankreich 2009 | 121 min | OF | Farbe | FF 2010

Joann Sfar

JOANN SFAR, (*1971) begann nach abgeschlossenem Philosphiestudium in Paris ein Kunststudium und avancierte innerhalb weniger Jahre zum hochdekorierten Star der französischen Comic-Szene. Nach Arbeiten im Zeichentrickfilm-Genre ist Gainsbourg Sfars Debüt als Spielfilm-Regisseur.

empfohlen ab 0 Jahren
ERÖFFNUNGSFILM
Was machte diesen Provokateur, der nun wahrlich nicht schön war, zu einem der unwiderstehlichsten Herzensbrecher des letzten Jahrhunderts? Regisseur Joann Sfar, der Star der französischen Comic-Szene, zeigt in Gainsbourg die vielen Gesichter der Ikone Serge Gainsbourg, zeichnet zentrale Stationen seines Wegs zum Ruhm nach und wirft mit augenzwinkerndem Humor einen Blick hinter die öffentliche Maske eines der faszinierendsten und schillerndsten Musiker des 20. Jahrhunderts. Brigitte Bardot, Juliette Gréco, Jane Birkin - die meistbegehrten Schönheiten erlagen seinem Charme und begeisterten sich für seine Musik. Laetitia Casta (Asterix & Obelix gegen Caesar) als Brigitte Bardot, Lucy Gordon (L'auberge espagnole, Spider-Man 3) als Gainsbourgs langjährige Lebensgefährtin Jane Birkin und Anna Mouglalis (Coco Chanel & Igor Stravinsky, Mammuth) als Juliette Gréco spielen an der Seite von Frankreichs Theaterstar Éric Elmosnino (Der Vater meiner Kinder), der als Serge Gainsbourg eine beeindruckende wie überzeugende Da stellerleistung abliefert. „Gainsbourg - Der Mann, der die Frauen liebte ist weder ein historiografischer noch ein anekdotenhafter Film. Nein, dieser Film strebt an, einen modernen Mythos nachzuerzählen, denn die Figur Gainsbourg ist radikal modern. Kein Buch oder Film hat sich jemals eingehend mit seinen heldenhaften Eigenschaften beschäftigt. Ich kenne Gainsbourgs ‚wirkliches Leben' in- und auswendig, aber ich möchte keinen ‚realistischen' oder ‚journalistischen' Film machen. Ich möchte etwas erschaffen, das eher an ein russisches Märchen erinnert, eine moderne Legende. (Joann Sfar) Nach La Vie en Rose und Coco Chanel kommt ein neuer Film über eine aufregende Persönlichkeit in die deutschen Kinos. Gainsbourg ist dabei aber mehr als ein Biopic, es ist ein Märchen darüber, wie es sich anfühlt, Gainsbourg zu sein.

Unterstützt von





Website:
Originaltitel: Gainsbourg (Vie héroïque)
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Französisch
Sektion:
Tags:
Regie: Joann Sfar
Drehbuch: Joann Sfar
Darsteller: Éric Elmosnino, Laetitia Casta, Anna Mouglalis, Lucy Gordon
Produzent: Marc Du Pontavice,Didier Lupfer
Sprachfassung: OF
Musik: Olivier Daviaud
Kamera: Guillaume Schiffman
Szenenbild: Christian Marti
Schnitt: Maryline Monthieux
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih: Prokino Filmverleih GmbH
Weltvertrieb: Kinology | Phone: +33 9 51 47 43 44 | Email: gmelin@kinology.eu
Produktion: One World Films; Universal Pictures International
Kontakt: