Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Of Time and the City Großbritannien 2008 | 72 min | OF | Farbe | FF 2008

empfohlen ab 0 Jahren
„Children“, „Madonna and Child“ und „Death and Transfiguration“ betitelte Terence Davies 1984 seine drei Kurzfilme, die er zur „Terence Davies Trilogy“ zusammenfasste. In dieser Trilogie bewältigte der britische Ausnahmeregisseur seine zutiefst traurige Kindheit – und prägte mit Bildern von dunkler, bezwingender Magie seinen unverwechselbaren Stil. Mit „Of Time and the City“ kehrt er zurück ins heimische Liverpool und zu seinen Wurzeln als Filmemacher. Er spürt dabei der Stimmung in der Stadt nach, heute und in den 1940er- und 50er-Jahren, als er dort aufwuchs. So gerät „Of Time und the City“ nicht nur zu einem ikonografischen und musikalischen Nachschlagswerk englischer Gegenwart und jüngerer Vergangenheit, sondern auch zu einem emotionalen Werk zwischen Nostalgie und Sehnsucht. Keine Dokumentation, sondern ein Bild-Gedicht. Ein filmisches Liebeslied – und eine Grabrede.
Originaltitel: Of Time and the City
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Englisch
Sektion: Agenda 08
Tags:
Regie: Terence Davies
Drehbuch:
Darsteller:
Produzent: Roy Boulter,Sol Papadopoulos
Sprachfassung: OF
Musik: Ian Neil
Kamera: Tim Pollard
Set Designer:
Schnitt: Liza Ryan-Carter
Redaktion:
Format: DigiBeta (PAL)
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: HanWay Films, 24 Hanway Street, London W1T 1UH, United Kingdom, Tel: +44 20 7290 0750, Fax: +44 20 7290 0751, email: info(at)hanwayfilms.com, www.hanwayfilms.com
Produktion: Hurricane Films; Digital Departures
Kontakt: