Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Alles für meinen Vater Israel, Deutschland 2007 | 95 min | OF | Farbe | FF 2008

empfohlen ab 0 Jahren
Tarek ist 20 Jahre alt, Palästinenser – und Attentäter. Die Abschottung der West Bank beendete seine Karriere als Fußballprofi bei Makkabi Nazareth. Sein Vater half ihm anfangs bei der Überwindung der Grenzkontrollen – und steht jetzt deswegen unter dem Verdacht, ein Kollaborateur zu sein. Tarek entschließt sich, sein Leben zu opfern. Für seine Familie, für die politische Sache, für sein Leben, das so keines mehr ist. Doch die Bombe, die er an seinem Sprengstoffgürtel auf dem Carmel-Markt in Tel Aviv zündet, explodiert nicht. Der defekte Schalter kann jedoch wegen des Sabbats erst in zwei Tagen repariert werden. Zwei Tage, in denen Tarek in Tel Aviv jüdischen Alltag erlebt und sein Feind ein Gesicht bekommt… Auf dem 30. Moskau International Film Festival wurde die erste internationale Ko-Produktion der Hamburger Relevant Film mit dem Publikumspreis für den besten Wettbewerbsfilm ausgezeichnet.
Website:
Originaltitel: Shabat Shalom, Maradona
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Hebräisch, Arabisch
Sektion: Nordlichter
Tags:
Regie: Dror Zahavi
Drehbuch: Ido Dror
Darsteller: Shredi Gabrin, Hili Yalon, Jony Arbid, Shadi Paraheldin
Produzent: Heike Wiehle-Timm,Zvi Spielmann
Sprachfassung: OF
Musik: Misha Segal
Kamera: Carl-Friedrich Koschnick
Set Designer: Kuly Sander
Schnitt: Fritz Busse
Redaktion: Doris J. Heinze (NDR)
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih: Kinowelt Filmverleih GmbH
Weltvertrieb:
Produktion: Relevant Film Produktionsgesellschaft mbH, Hoheluftchausee 95a, 20253 Hamburg, Germany, Tel: +49 40 413 27 10, Fax: +49 40 413 27 177, email: info(at)relevantfilm.de, www.relevantfilm.de; Israfilm Ltd.
Kontakt: