Filmfest
#FFHH20
24.09. - 03.10.2020
Hamburg
Kino-Tickets kaufen

Tragic Jungle Mexiko, Frankreich, Kolumbien 2020 | 96 min | OF mit englischen UT | Farbe | FF 2020

Yulene Olaizola

YULENE OLAIZOLA (*1983) studierte Film im Centro de Capacitación Cinematográfica in Mexiko-Stadt. 2009 schloss sie ihr Studium mit dem mehrfach preisgekrönten Dokumentarfilm "Shakespeare and Victor Hugo's Intimacies" ab. FILMFEST HAMBURG zeigte von ihr 2011 "Artificial Paradises" und 2016 "Epitaph".

empfohlen ab 0 Jahren

[⏵] Dschungel, Dämonen und eine geheimnisvolle junge Frau: Der neue Film der mexikanischen Regisseurin Yulene Olaizola führt tief in die Mythenwelt der Maya. 1920, im grünen Niemandsland zwischen Mexiko und Belize. Eine Gruppe von Mexikanern zapft aus den Bäumen im Urwald Chicle, eine zähflüssige Substanz, die bereits von den Maya als Kaugummi genutzt wurde. Plötzlich stoßen die Männer auf eine bewusstlose junge Frau und bringen sie in ihr Camp. Die Anwesenheit der mysteriösen Fremden führt zu Spannungen unter den Arbeitern und beflügelt ihre Fantasien. Nach und nach verfallen sie ihrem Bann – und merken zu spät, dass sie Xtabay geweckt haben, eine Maya-Dämonin, die im Herzen des Dschungels lauert.

Website:
Originaltitel: Selva trágica
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Spanisch, Englisch, Maya, Creole
Sektion: Vitrina
Sprachfassung: OF mit englischen UT
Regie: Yulene Olaizola
Drehbuch: Yulene Olaizola, Rubén Imaz
Cast: Indira Andrewin, Gilberto Bararaza, Mariano Tun Xool, Lázaro Gabino Rodríguez, Eligio Meléndez
Produzent: Pablo Zimbrón, Rubén Imaz, Yulene Olaizola
Kamera: Sofía Oggioni
Musik: Alejandro Otaola
Szenenbild: Luis Rojas Luino
Schnitt: Rubén Imaz, Yulene Olaizola, Israel Cárdenas, Pablo Chea
Ton: José Miguel Enríquez Rivaud
Kostümbild: Samuel Conde
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Varios Lobos (Pablo Zimbrón)
Produktion: malacosa CINE; Varios Lobos
Kontakt: Pablo Zimbrón: pablo@varioslobos.com, alacosacine@gmail.com