Filmfest
#FFHH20
24.09. - 03.10.2020
Hamburg
Kino-Tickets kaufen

River of Grass USA 1994 | 76 min | OF | Farbe | FF 2020

Kelly Reichardt

KELLY REICHARDT (*1963) zählt mit Filmen wie "Wendy and Lucy" (2008), "Meek’s Cutoff – Auf dem Weg nach Oregon" (2010) und "Night Moves" (2013) zu den profiliertesten Vertreter.innen des amerikanischen Independent-Kinos. FILMFEST HAMBURG zeigte 2016 ihren Film "Certain Women".

empfohlen ab 0 Jahren

[⏵] Kelly Reichardts »amazing first film« (Todd Haynes). In ihrem in Deutschland selten aufgeführten Debüt kehrt die Regisseurin ins Florida ihrer Kindheit zurück und ironisiert mit subversivem Humor die Regeln des Outlaw-Roadmovies. Cozy lebt in der Nähe der Everglades, auch River of Grass genannt. Sie ist von ihrem Mann, ihren Kindern und ihrem Dasein gelangweilt und würde all das gerne hinter sich lassen. Eines Nachts trifft sie in einer Bar auf den arbeitslosen Lee Ray Harold. Beide verstehen sich auf Anhieb und ziehen los, um auf einem fremden Grundstück im Pool zu schwimmen. Als Cozy mit einem zuvor gefundenen Revolver einen Schuss auslöst, glaubt das Paar, den Poolbesitzer ermordet zu haben – und plant in einem Motel seine Abenteuer versprechende Flucht.

Originaltitel: River of Grass
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Englisch
Sektion: Transatlantik
Sprachfassung: OF
Regie: Kelly Reichardt
Drehbuch: Kelly Reichardt, based on a story by Jesse Hartman and Kelly Reichardt
Cast: Lisa Bowman, Larry Fessenden, Dick Russell, Stan Kaplan, Michael Buscemi
Produzent: Jesse Hartman, Kelly Reichardt
Kamera: Jim Denault
Musik: John Hill
Szenenbild: David Doernberg
Schnitt: Larry Fessenden
Ton: Bill Chesley
Kostümbild: Sara Jane Slotnick
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Oscilloscope
Produktion: Good Machine
Kontakt: Cameron Swanagon, Oscilloscope: cameron@oscilloscope.net