Filmfest
#FFHH20
24.09. - 03.10.2020
Hamburg
Kino-Tickets kaufen

Mome Türkei 2019 | 98 min | OF mit englischen UT | Farbe | FF 2020

Rodi Güven Yalçınkaya

RODI GÜVEN YALÇINKAYA (*1979) studierte Dokumentarfilm, Videokunst und Fotografie an der Bilgi-Universität in Istanbul. "Momê" ist sein Spielfilmdebüt.

empfohlen ab 0 Jahren

[⏵] Eine Kurdin unter Terrorverdacht: Der spannende Politthriller dringt tief ein in das paranoide Überwachungssystem in der Türkei. Die junge Kurdin Arjin steht unter Beobachtung des türkischen Nachrichtendienstes. Ihr Vergehen: Sie beherbergte für eine Nacht eine andere kurdische Frau, die danach spurlos verschwunden ist. Jeder Schritt Arjins und ihres Bekannten Sidar wird fortan überwacht. Als Ramo, ein kurdischstämmiger Geheimdienstmitarbeiter, Indizien dafür gefunden haben will, dass Arjin und Sidar an der Planung für ein Selbstmordattentat in Istanbul beteiligt sind, zieht sich die Schlinge um die beiden zu.

Website:
Originaltitel: Momê
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Kurdisch, Türkisch
Sektion: Kaleidoskop
Themen:
Sprachfassung: OF mit englischen UT
Regie: Rodi Güven Yalçınkaya
Drehbuch: Rodi Güven Yalçınkaya
Cast: Heja Türk, Yavuz Akkuzu, Rewşan Çeliker, Aram Dildar, Aziz Çapkurt, Cem Zeynel Kılıç, Onur Ünlü, Selim Akgül
Produzent: Heja Türk, Rodi Güven Yalçınkaya
Kamera: Ilker Berke
Musik: Cansun Küçüktürk
Szenenbild:
Schnitt: Rodi Güven Yalçınkaya
Ton: İbrahim Aköz
Kostümbild: Kezban Bozan
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: Sîwor Film
Kontakt: Heja Türk: hejaturk@gmail.com