Filmfest
#FFHH20
24.09. - 03.10.2020
Hamburg
Kino-Tickets kaufen

Enthusiasmus (Donbass-Sinfonie) UdSSR 1931 | 65 min | OF mit englischen UT | | FF 2020

empfohlen ab 0 Jahren
1931 wurde der erste sowjetische Tonfilm erstmals vollständig aufgeführt: Vor 1800 Arbeiter.innen zeigte Vertov, der auch eine Rede auf Jiddisch hielt, in der Schauburg an der Reeperbahn Enthusiasmus – dort wo nun die »Tanzenden Türme« stehen. Einen Monat später wird der Film vom SPD-Reichsinnenminister verboten. Seither zerfiel die Filmkopie. Die Donbass-Sinfonie bringt industrielle Klänge sowie Blicke in die Arbeitswelt im Donbass-Becken in Einklang: auf der Straße, vor Stahlkochern und Dreschmaschinen, Close-ups von Arbeiter.innen – mit einer Besonderheit: Es fehlt das sozialistische Pathos. Die Kamera macht übermütige Sprünge. Die Montage bekommt ein Maschinenballett zustande. Peter Kubelka aus Wien ging ab 1972 daran, den Film in seiner experimentellen Form weiterzuführen, mit einer leichten Verschiebung von Bild und Ton (»Re-Synchronisation«) statt nüchterner Wiederherstellung. Für einen intensiveren Blick auf die Geschichte dieses Films und seine Restaurierung bieten wir am 4.10. um 16 Uhr im Lichtmeß-Kino ein Gespräch von Rasmus Gerlach mit Peter Kubelka an.

https://dokfilmwoche.com/de/project/enthusiasmus-donbass-sinfonie/

VORFILM:

WUNDERSCHEIN
D, NZ 2019, 15 Min., Regie: Guillaume Cailleau

Eine Produktionsstätte für Euro-Banknoten. Im visuellen Sog der Kamera wird die Beschichtung und der Druck der Banknoten zu einem künstlichen Akt. Konturen und Motive lösen sich in abstrakte Formen auf und verbinden sich zu ornamentalen Mustern. Kapitalismus als Kaleidoskop, Geld als optische Täuschung. Psychedelisches Geldverdienen.
Website:
Originaltitel: Entuziazm (Simfonija Donbassa)
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Russisch
Sektion:
Sprachfassung: OF mit englischen UT
Regie: Dziga Vertov
Drehbuch:
Cast:
Produzent:
Kamera:
Musik:
Szenenbild:
Schnitt:
Ton:
Kostümbild:
Redaktion:
Format: 35 mm
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion:
Kontakt:

Vorstellungen


Gäste
Peter Kubelka (Regisseur/Director)