Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

Yu Gong Deutschland 2019 | 84 min | OF mit engl. UT | Farbe | FF 2019

Daniel Kötter

DANIEL KÖTTER (*1975) ist Filmemacher und Musiktheater-Regisseur. Seine Arbeiten beschäftigen sich mit Urbanisierungen im Nahen Osten und Afrika und werden auf Film- und Videokunstfestivals, in Galerien, Theatern und Konzerthäusern gezeigt.

empfohlen ab 0 Jahren
ESSAY Eine Reise durch das komplexe Geflecht der afrikanisch-chinesischen Beziehungen. Die ökonomische, politische und kulturelle Zukunft der Globalisierung nimmt Gestalt an. Die prägende Kraft hinter diesen Prozessen ist heute nicht mehr Europa. China und die afrikanischen Staaten geben längst den Takt vor. Der Film dokumentiert die vielschichtigen Verflechtungen zwischen China und Afrika und findet mannigfaltige Spuren einer immer umfassenderen Annäherung, dem Entstehen eines »Chinafrikas«. Nicht nur riesige Bauprojekte und die Ausdehnung chinesischer Infrastruktur- und Logistiknetze zeugen von dieser neuen Weltordnung, auch im alltäglichen Miteinander durchdringen sich afrikanische und chinesische Traditionen immer mehr.
Website:
Originaltitel: Yu Gong
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Arabisch, Amharisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Portugiesisch, Swaheli, Xichangana
Sektion: Veto!
Tags:
Regie: Daniel Kötter
Drehbuch: Daniel Kötter
Darsteller:
Produzent: Daniel Kötter
Sprachfassung: OF mit engl. UT
Musik:
Kamera: Daniel Kötter
Szenenbild:
Schnitt: Daniel Kötter
Redaktion:
Format: Beta (PAL)
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Daniel Kötter
Produktion:
Kontakt: Daniel Kötter: dankoet@gmail.com