Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

A White, White Day Island, Dänemark, Schweden 2019 | 109 min | OF mit deutschen UT | Farbe | FF 2019

Hlynur Pálmason

HLYNUR PÁLMASON (*1984) arbeitete erst als bildender Künstler, bevor er an der Filmhochschule in Kopenhagen ein Studium absolvierte. Sein Debüt Winter Brothers (2017) erhielt zahlreiche Preise. A White, White Day ist ein zweiter Film und feierte seine Premiere in diesem Jahr in Cannes in der Semaine de la Critique.

empfohlen ab 0 Jahren
An »weißen Tagen«, wenn die schneebedeckte Erde mit dem Himmel verschmilzt, treffen sich nach isländischem Aberglauben die Lebenden mit den Toten: Ein packendes Drama um einen Mann, der die Trauer um seine Frau bis zur Obsession steigert. Ingimundur, ein ehemaliger Polizist, hat vor zwei Jahren seine Frau bei einem tragischen Unfall verloren. Der Tod lastet schwer auf ihm, mühsam versucht er, seinen Schmerz umzuleiten – in die Sorge um seine Enkelin und die Renovierung seines Hauses. Als er beim Stöbern in alten Sachen auf Hinweise trifft, die auf eine vermeintliche Affäre seiner Frau schließen lassen, erwacht in Ingimundur sein alter kriminalistischer Spürsinn – und verstrickt ihn in eine Recherche, die immer wahnhaftere Züge annimmt.

Mit freundlicher Unterstützung von:
FREUNDESKREIS FILMFEST HAMBURG E.V.
Originaltitel: Hvítur, Hvítur Dagur
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Isländisch
Sektion: Kaleidoskop
Tags:
Regie: Hlynur Pálmason
Drehbuch: Hlynur Pálmason
Darsteller: Ingvar Sigurðsson, Ída Mekkín Hlynsdóttir, Hilmir Snær Guðnason, Björn Ingi Hilmarsso, Elma Stefanía Ágústsdóttir, Sara Dögg Ásgeirsdóttir
Produzent: Anton Máni Svansson,Eva Jakobsen,Katrin Pors,Mikkel Jersin,Nima Yousefi,Anthony Muir
Sprachfassung: OF mit deutschen UT
Musik: Edmund Finnis
Kamera: Maria von Hausswolff
Szenenbild: Hulda Helgadóttir
Schnitt: Julius Krebs Damsbo
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih: Arsenal Filmverleih
Weltvertrieb: New Europe Film Sales
Produktion: Join Motion Pictures; Film i Väst; Snowglobe; Hobab;
Kontakt: Stefan Paul, Arsenal Filmverleih: s.paul@arsenalfilm.de