Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

Transnistra Schweden, Dänemark, Belgien 2019 | 93 min | OF mit engl. UT | Farbe | FF 2019

Anna Eborn

ANNA EBORN (* 1983) ist filmische Autodidaktin und wurde für ihre Dokumentarfilme mehrfach ausgezeichnet. Transnistra ist ihr dritter langer Film und gewann beim International Film Festival Rotterdam den Big Screen Award.

empfohlen ab 0 Jahren
DOKUMENTARFILM Flatternde Herzen und bohrende Zukunftsfragen: In traumhaften Bildern fängt der Film den Alltag von sechs Teenagern in Transnistrien ein. Ein Jahr im Leben von Tanya, Tolya, Alex, Sasha, Dima und Denis. Sie hängen zusammen ab, flirten und verlieben sich und wechseln je nach Jahreszeit die Orte: vom malerischen See zu verschneiten Straßen und verlassenen Häuserblocks. Ihre Heimat Transnistrien ist eine winzige Blase, in der sich die Sowjetunion konserviert hat, abgeschottet vom Rest der Welt und von kaum einem anderen Land anerkannt. Wie eine bleierne Wolke hängt dieses seltsame Staatsgebilde über den Teenagern: Hat es Sinn zu bleiben oder sollen sie gehen?
Website:
Originaltitel: Transnistra
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Russisch, Rumänisch, Ukrainisch
Sektion: Kaleidoskop
Tags:
Regie: Anna Eborn
Drehbuch: Anna Eborn
Darsteller: Tanya, Tolya, Sasha, Burulya, Denis, Dima, Valentina, Vanya
Produzent: David Herdies,Michael Krotkiewski
Sprachfassung: OF mit engl. UT
Musik: Walter Hus
Kamera: Virginie Surdej
Szenenbild:
Schnitt: Anna Eborn
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: CAT&Docs
Produktion: Momento Film
Kontakt: Catherine Le Clef, CAT&Docs: cat@catndocs.com