Filmfest
#FFHH20
24.09. - 03.10.2020
Hamburg
Kino-Tickets kaufen

Mein Leben als Zucchini Schweiz, Frankreich 2016 | 64 min | OF mit deutschen UT | Farbe | FF 2019

Claude Barras

CLAUDE BARRAS (*1973) studierte Illustration und Computergrafik an der École Emile Cohl in Lyon. Mein Leben als Zucchini war sein erster Langfilm und erhielt 2016 u. a. den Europäischen Filmpreis. Die Geschichte basiert auf dem Roman »Autobiografie einer Pflaume« von Gilles Paris.

empfohlen ab 0 Jahren
ANIMATION Waisenkinder, die zur Neuen Deutschen Welle tanzen: Céline Sciamma schrieb das Drehbuch zu diesem zauberhaften Stop-Motion-Film, der für den Oscar nominiert war und mit Preisen überhäuft wurde. Nach dem plötzlichen Tod seiner Mutter kommt der neunjährige Icare, genannt Zucchini, ins Kinderheim. Das Zusammenleben ist nicht immer einfach, denn auch der freche Simon, die besorgte Béatrice, die schüchterne Alice, der etwas zerzauste Jujube und der verträumte Ahmed haben bereits viel erlebt. Aber sie raufen sich zusammen und geben einander Halt. Eines Tages stößt Camille zu ihnen, und Zucchini ist zum ersten Mal in seinem Leben ein bisschen verliebt. Als Camilles fiese Tante das Mädchen zu sich holen will, setzen Zucchini und seine Freunde alles daran, dies zu verhindern.
Originaltitel: Ma vie de Courgette
Filmtyp: Animation
Originalsprache: Französisch
Sektion: Voilà!
Themen:
Sprachfassung: OF mit deutschen UT
Regie: Claude Barras
Drehbuch: Céline Sciamma
Cast:
Produzent: Eric Beckman, Marc Bonny, Armelle Glorennec, Pauline Gygax, David Jesteadt, Max Karli, Kate Merkt, Michel Merkt, Stephanie Sheh, Michael Sinterniklaas
Kamera: David Toutevoix
Musik: Sophie Hunger
Szenenbild:
Schnitt: Valentin Rotelli
Ton: 0
Kostümbild:
Redaktion:
Format: dcp
Printsource: Sandra Jacobs, 24 Bilder Film GmbH: sjacobs@24-bilder.de
Deutscher Verleih: polyband Medien GmbH / 24 Bilder Film GmbH
Weltvertrieb:
Produktion: Rita Productions; Blue Spirit Animation; Gébéka Films; KNM
Kontakt: