Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

Mute Fire Kolumbien 2019 | 83 min | OF mit engl. UT | Farbe & s&w | FF 2019

Federico Atehortúa Arteaga

FEDERICO ATEHORTÚA ARTEAGA (*1990) studierte Film an der Universidad del Cine in Buenos Aires und an der Universität Pompeu Fabra in Barcelona. Mute Fire ist sein erster Langfilm.

empfohlen ab 0 Jahren
ESSAY In der Tradition von Harun Farocki und João Moreira Salles untersucht Federico Atehortúa Arteaga in seinem persönlichen Filmessay die Beziehung zwischen Kinobildern und den Kriegsereignissen in Kolumbien. Aufgrund eines Familienunfalls wird der Regisseur auf die seltsame Beziehung, die zwischen seiner Mutter, den Ursprüngen des kolumbianischen Kinos und den Ereignissen des bewaffneten Konflikts in Kolumbien besteht, aufmerksam. Mit seinem Essay blickt er auf einen Krieg, den er zwar nicht miterlebt hat, aber dessen Bilder und Erzählungen ihm und vielen Generationen von Kolumbianern zutiefst vertraut sind.
Website:
Originaltitel: Pirotecnia
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Spanisch
Sektion: Vitrina
Tags:
Regie: Federico Atehortúa Arteaga
Drehbuch: Federico Atehortúa Arteaga, Jerónimo Atehortúa Arteaga, Sonia Ariza, Verónica Balduzzi
Darsteller: Aracelly Arteaga Betancur, Carlos Alberto Atehortúa Rios
Produzent: Jerónimo Atehortúa Arteaga
Sprachfassung: OF mit engl. UT
Musik: Carlos Eduardo Quebrada Vásquez
Kamera: Mauricio Reyes Serrano
Szenenbild: Simón Vélez
Schnitt: Federico Atehortúa
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: Invasión Cine
Kontakt: Jerónimo Atehortúa Arteaga, Invasión Cine: jeronimo@invasioncine.com