Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

The Halt Philippinen, Frankreich 2019 | 279 min | OF mit engl. UT | s&w | FF 2019

Lav Diaz

LAV DIAZ (*1958 auf Mindanao, Philippinen) ist einer der einflussreichsten Filmemacher der Gegenwart. Für seine Arbeiten, die sich durch ihre massiven Laufzeiten und stilistische Einzigartigkeit auszeichnen, gewann er bereits Preise in Venedig, Locarno und Berlin. FILMFEST HAMBURG zeigte bereits seine Filme From What Is Before (FF2014) sowie The Woman Who Left (FF2016).

empfohlen ab 0 Jahren
Der Diktator als Knallcharge: Lav Diaz legt ein filmisches Manifest gegen die autoritären Herrscher in seiner Heimat und anderswo vor. Im Jahr 2034 sind die Philippinen in Aufruhr. Nach einem Vulkanausbruch herrschen ständige Dunkelheit, tödliche Seuchen und der Despot Nirvano Navarra. Drohnen und Soldaten schwirren durch die Szenerie und machen Jagd auf Widerständige: Aktivisten, Künstler, Priester, Intellektuelle. Und doch organisieren sich in den Schatten die Regimegegner, zu denen auch der Partisan Hook gehört. Sie diskutieren mögliche Wege zum Umsturz: Tyrannenmord oder politische Agitation? Soziale Arbeit oder revolutionäre Kunst? Was ist die richtige Methode, um die Philippinen von Navarra zu befreien? Diaz gibt hier selbst eine mögliche Antwort auf diese Frage und zeichnet in dem wohl am offensten politischen Film seiner bisherigen Karriere den Diktator als Karikatur, als blutrünstigen Kasper und debile Marionette, die unter der Kontrolle seiner Sicherheitskräfte steht - Ähnlichkeiten zu realen Machthabern nicht ausgeschlossen.
Originaltitel: Ang Hupa
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Filipino, Englisch
Sektion: Asia Express
Tags:
Regie: Lav Diaz
Drehbuch: Lav Diaz
Darsteller: Piolo Pascual, Joel Lamangan, Shaina Magdayao, Hazel Orencio
Produzent: Lav Diaz
Sprachfassung: OF mit engl. UT
Musik:
Kamera: Lav Diaz, Daniel Uy
Szenenbild: Lav Diaz
Schnitt: Lav Diaz
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Indie Sales
Produktion: Spring Films; Sine Olivia Pilipinas
Kontakt: Clément Chautant, Indie Sales: festival@indiesales.eu