Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Ghost Tropic Belgien 2019 | 85 min | OF mit engl. UT | Farbe | FF 2019

Bas Devos

BAS DEVOS (*1983) erhielt für sein Spielfilmdebüt Violet (2013) bei der Berlinale in der Generation 14plus den Großen Preis der Internationalen Jury. Neben Ghost Tropic, der beim Festival in Cannes in der Quinzaine lief, erschien von ihm 2019 auch das Episodendrama Hellhole.

Nominiert für Preis der Filmkritik
empfohlen ab 0 Jahren
Eine Frau schläft in der U-Bahn ein und bricht zu einer nächtlichen Odyssee durch den Melting Pot Brüssel auf. Ein minimalistischer Nachtspaziergang voller Menschlichkeit und kleiner magischer Momente. Nach einem langen Putzeinsatz wacht Khadija am anderen Ende der Stadt auf. Keine Bahn fährt mehr. Ein Anruf bei ihrem erwachsenen Sohn läuft ins Leere, der Automat spuckt kein Geld für ein Taxi aus. Der Mittfünfzigerin bleibt keine andere Wahl, als sich zu Fuß auf den mehrere Stunden dauernden Nachhauseweg zu machen. Auf ihrer Wanderung durch die unterschiedlichen sozialen Zonen von Brüssel begegnet sie anderen Kreaturen der Nacht, die ihr Hilfe anbieten – und sie um Hilfe bitten.
Website:
Originaltitel: Ghost Tropic
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Französisch
Sektion: Kaleidoskop
Regie: Bas Devos
Drehbuch: Bas Devos
Darsteller: Saadia Bentaïeb, Maaike Neuville, Stefan Gota, Cedric Luvuezo, Willy Thomas, Nora Dari
Produzent: Marc Goyens,Bas Devos,Nabil Ben Yadir,Benoit Roland,Tomas Leyers
Sprachfassung: OF mit engl. UT
Musik: Brecht Ameel
Kamera: Grimm Vandekerckhove
Set Designer: Quinten Van Essche, Jonathan Van Essche
Schnitt: Dieter Diependaele, Bas Devos
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Rediance
Produktion: Quetzalcoatl; 10.80 films; Minds Meet
Kontakt: Jing Xu, Rediance: jing@rediancefilms.com

Vorstellungen

Sa, 28.09. - 17:00
Abaton Klein
Sa, 05.10. - 22:30