Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

Donny hat ein neues Auto und fährt etwas zu schnell Deutschland 2019 | 33 min | OF | Farbe | FF 2019

Karoline Eichhorn

KAROLINE EICHHORN (*1965) studierte an der Folkwang-Schauspiel-Schule in Essen. Für ihre Arbeit als Schauspielerin wurde sie mehrfach ausgezeichnet, u.a. 1996 mit dem Silbernen Löwen in Venedig für Der Sandmann und 2001 mit dem Bayerischer Filmpreis für Der Felsen.

empfohlen ab 0 Jahren
VORFILM zu: Der Schauspieler Ulrich Tukur– Träumer und Suchender

Zwischen Liebe und »Lagerkapazität«: Das Kurzfilm-Regiedebüt von Karoline Eichhorn ist eine Komödie über das Unentrinnbare der Erwerbsgesellschaft. Ein Wochenende in Dänemark. Dina (Catrin Striebeck) hat frei und Mr. Jones (Jonas Landerschier) vom Nachbarferienhaus hat sein Keyboard auf der Terrasse aufgebaut. Der Tag wäre gerettet – würde Ed (Stephan Schad), Dinas Ehemann, nicht pausenlos mit dem Handy am Ohr durch die Gegend hetzen, weil es in seiner Firma Probleme mit der »Lagerkapazität« gibt und er als Abteilungsleiter jedem zeigen muss, wo der Hammer hängt. Hauptleidtragende sind der dänische Ein-Euro-Jobber Donny (Arne Nielsen) – und natürlich Dina, die von Mr. Jones-Melodien immer magischer angezogen wird.


Mit freundlicher Unterstützung von:

K-MOTION KINOBETRIEBE

Website:
Originaltitel: Donny hat ein neues Auto und fährt etwas zu schnell
Filmtyp: Kurzfilm
Originalsprache: Deutsch
Tags:
Regie: Karoline Eichhorn
Drehbuch: Arne Nielsen
Darsteller: Stephan Schad, Arne Nielsen, Catrin Striebeck, Jonas Landerschier, Wolfram Görlach Montembault
Produzent: Karoline Eichhorn
Sprachfassung: OF
Musik: Casper “Tropf“ Wiens, Lieven “LasVegas“ Brunckhorst, Jonas “LoveJones“ Landerschier, Catrin Striebeck, Arne Nielsen
Kamera: Jeff Clausen
Szenenbild:
Schnitt: Justus Bergen
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: J.A.C.K.
Kontakt: Karoline Eichhorn: k.a.nielsen@web.de