Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Das Geheimarchiv im Warschauer Ghetto USA 2018 | 95 min | OF mit deutschen UT | Farbe & s&w | FF 2018

Roberta Grossman

ROBERTA GROSSMAN (*1959) wurde mehrfach für ihre Dokumentarfilme ausgezeichnet, in denen sie sich oft mit der indigenen und jüdischen Geschichte beschäftigt

empfohlen ab 0 Jahren
DOKUMENTARFILM Ihr könnt uns auslöschen, aber nicht die Erinnerung an unser Leben: Der Dokumentarfilm mit fiktionalen Elementen erzählt die einzigartige Geschichte des geheimen Archivs im Warschauer Ghetto. 1941 gründete der jüdische Historiker Emanuel Ringelblum mit anderen ein Untergrund-Archiv im Warschauer Ghetto. Ganz unterschiedliche Materialien wurden in Metallkästen und Milchkannen versteckt: Plakate, Zeitungsberichte, Lebensmittelkarten, Tagebücher und Gedichte sowie Dokumente, die die Vernichtungspolitik des deutschen Regimes belegten. Die Nachwelt sollte erfahren, wie die Juden im Ghetto gelebt haben und wie sie ermordet wurden. Mit Interviews, Archivaufnahmen und Spielszenen rekonstruiert der Film den Aufbau dieser Enzyklopädie der Erinnerung.

Mit freundlicher Unterstützung von:
Bildergebnis für US generalkonsulat hamburg logo
   
Präsentiert von:

    
Website:
Originaltitel: Who Will Write Our History?
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Englisch, Polnisch, Yiddish
Sektion: Kaleidoskop
Regie: Roberta Grossman
Drehbuch: Roberta Grossman
Darsteller: Jowita Budnick, Piotr Glowacki, Karolina Gruszka
Produzent: Roberta Grossman
Sprachfassung: OF mit deutschen UT
Musik: Todd Boekelheide
Kamera: Dyanna Taylor
Set Designer: Frank Gampel, Marek Warszewski
Schnitt: Chris Callister, Ondine Rarey
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Cinephil
Produktion: Katahdin Productions
Kontakt: Shoshi Korman, Cinephil: info@cinephil.com