Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Die Hälfte der Welt gehört uns - Als Frauen das Wahlrecht erkämpften Deutschland 2018 | 102 min | OF | Farbe | FF 2018

Annette Baumeister

ANNETTE BAUMEISTER (*1972) arbeitet seit 2003 als freie Autorin und Regisseurin vorwiegend zeitgeschichtlicher TV-Dokumentationen, u. a. von Stasi auf dem Schulhof (2012) und Die Kinder des 20. Juli (2014). 

Carsten Gutschmidt

CARSTEN GUTSCHMIDT (*1975) führte Regie bei zahlreichen Musikvideos und Dokudramen, u. a. bei Terra X: Geheimakte Sophienschatz (2009), Weltenbrand 1914 (2012) und Leningrad Symphony (2017).

empfohlen ab 0 Jahren
100 Jahre Frauenwahlrecht: Dokudrama über den Kampf engagierter Frauen quer durch Europa für das Wahlrecht, der 1918, nach Ende des Ersten Weltkriegs, erste Erfolge erzielt. Sie heißen Marie Juchacz, Emmeline Pankhurst, Anita Augspurg und Marguerite Durand. Für ihre politischen Ziele werden sie verspottet, eingesperrt und manchmal sogar gefoltert. Beirren lassen sie sich nicht. Sie stehen an der Spitze eines leidenschaftlichen Kampfes tausender Frauen um das Wahlrecht.

Präsentiert von:

  
Originaltitel: Die Hälfte der Welt gehört uns - Als Frauen das Wahlrecht erkämpften
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Deutsch
Sektion: Televisionen
Regie: Annette Baumeister, Carsten Gutschmidt
Drehbuch: Annette Baumeister, Stefan Wilke
Darsteller: Johanna Gastdorf, Esther Schweins, Jeanette Hain, Paula Hans, Harald Schrott
Produzent: Reinhardt Beetz
Sprachfassung: OF
Musik: Nils Kacirek, Milan Meyer-Kaya
Kamera: Jörg Adams, Jürgen Rehberg, Dirk Heuer, Johannes Straub
Set Designer: Dennis Duis, Oliver Koch
Schnitt: Christoph Senn
Redaktion: Christiane Hinz (WDR), Barbara Schmitz (WDR), Ulrike Dotzer (NDR/ARTE), Andrea Bräu (BR)
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih: Drive
Weltvertrieb: Drive
Produktion: Gebrüder Beetz Filmproduktion
Kontakt: Reinhardt Beetz, Gebrüder Beetz Filmproduktion: r.beetz@gebrueder-beetz.de 04041494570