Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Too Late to Die Young Chile, Brasilien, Argentinien, Niederlande, Katar 2018 | 110 min | OF mit englischen UT | Farbe | FF 2018

Dominga Sotomayor

DOMINGA SOTOMAYOR (*1985) erhielt als erste Frau überhaupt für Too Late to Die Young in Locarno den Preis für die Beste Regie. Es ist ihr dritter Langfilm

Nominiert für Preis der Filmkritik
empfohlen ab 0 Jahren
Subtil und atmosphärisch erzähltes Coming-of-Age-Drama über eine Gruppe Jugendlicher in einer chilenischen Kommune. Chile im Sommer 1990: Eine kleine Gruppe von Aussteigern nutzt die Energie und Freiheit nach dem Ende der Diktatur und gründet am Fuße der Anden eine Kommune. Dort leben auch die Teenager Sofía und Luca sowie die zehnjährige Clara. Doch während die Gemeinschaft in den Vorbereitungen für die große Silvesterparty steckt, wird den Jugendlichen klar, dass sie zwar fernab der städtischen Gefahren leben, die wirkliche Herausforderung aber das Leben selbst ist.
Originaltitel: Tarde para morir joven
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Spanisch
Sektion: Vitrina
Regie: Dominga Sotomayor
Drehbuch: Dominga Sotomayor
Darsteller: Demian Hernández, Antar Machado, Magdalena Tótoro
Produzent: Omar Zúñiga,Dominga Sotomayor,Sophie Mas,Rodrigo Teixeira
Sprachfassung: OF mit englischen UT
Musik:
Kamera: Inti Briones
Set Designer:
Schnitt: Catalina Marín Duarte
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Stray Dogs
Produktion: Cinestación
Kontakt: Lison Hervé, Stray Dogs: lison@stray-dogs.com