Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Amin Frankreich 2018 | 91 min | OF mit englischen UT | Farbe | FF 2018

Philippe Faucon

PHILIPPE FAUCON (*1958) stammt aus Marokko und lebt als Regisseur, Autor und Produzent in Frankreich. Sein Film Fatima gewann 2015 u. a. den César als Bester Film.

Nominiert für Sichtwechsel Filmpreis
empfohlen ab 0 Jahren
Das feinfühlige Migrations-Drama beleuchtet sowohl die Einsamkeit in der Fremde als auch die Lücke, die in der Heimat bleibt. Vor neun Jahren emigrierte Amin aus dem Senegal nach Frankreich, um seiner Familie ein besseres Leben zu ermöglichen. Amins Alltag heißt seitdem Arbeit, seine sozialen Kontakte beschränken sich auf die Mitbewohner im Wohnheim. Einmal im Jahr fährt er in die Heimat und taucht ein in eine ambivalente Welt der finanziellen Erwartungen und des Aufgehobenseins. Seine Frau Aïsha hat sich mit der Situation abgefunden, doch auf Amin lastet die Isolation in der Fremde schwer: Als er eines Tages Gabrielle begegnet, einer gut situierten Auftraggeberin, geht ein Riss durch sein Pflichtbewusstsein – und er lässt sich auf eine Affäre ein.

Präsentiert von:

 
Originaltitel: Amin
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Französisch, Wolof
Sektion: Voilà!
Regie: Philippe Faucon
Drehbuch: Philippe Faucon, Yasmina Nini-Faucon, Moustapha Kharmoudi, based on an idea of / nach einer Idee von Yasmina Nini-Faucon
Darsteller: Moustapha Mbengue, Emmanuelle Devos, Noureddine Benallouche, Marème N’Diaye, Moustapha Naham, Jalal Quarriwa, Fantine Harduin, Samuel Churin
Produzent: Olivier Père
Sprachfassung: OF mit englischen UT
Musik: Amin Bouhafa
Kamera: Laurent Fenart
Set Designer: Manuel Swieton
Schnitt: Sophie Mandonnet, Matilde Grosjean
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Pyramide International
Produktion: Istiqlal Films
Kontakt: Ilaria Gomarasca, Pyramide International: ilaria@pyramidefilms.com