Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Verachtung Dänemark, Deutschland 2018 | 119 min | OF mit deutschen UT | Farbe | FF 2018

Christoffer Boe

CHRISTOFFER BOE (*1974) studierte an der National Film School of Denmark in Kopenhagen. Sein Film Reconstruction erhielt 2003 in Cannes die Caméra d’Or für den besten Erstlingsfilm und lief auch bei FILMFEST HAMBURG. Zuletzt führte er Regie bei Spies & Glistrup (2013).

empfohlen ab 0 Jahren
Der vierte Fall für Kommissar Carl Mørck: Verachtung ist die nervenzerreißende Verfilmung des Thriller-Bestsellers von Jussi Adler-Olsen. Es ist ein bizarres Bild, das sich Kommissar Carl Mørck vom Sonderdezernat Q am Tatort bietet: In der Kopenhagener Wohnung sitzen drei mumifizierte Leichen an einem gedeckten Esstisch – ein vierter Platz ist leer. Eine erste Recherche führt ihn zum Fall einer Frau, die 1987 auf mysteriöse Weise verschwand. Doch die Spuren reichen noch weiter, bis in die 1950er-Jahre. Und dann verschlagen die Ermittlungen Mørck auf eine kleine Insel mit einer Anstalt, die eine dunkle Vergangenheit hat.
Originaltitel: Journal 64
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Dänisch
Sektion: Freihafen
Regie: Christoffer Boe
Drehbuch: Bo Hr. Hansen, Nikolaj Arcel, Mikkel Nørgaard, nach dem Roman von Jussi Adler-Olsen
Darsteller: Nikolaj Lie Kaas, Fares Fares, Johanne Louise Schmidt, Søren Pilmark, Fanny Leander Bornedal, Clara Rosager, Luise Skov, Amanda Radeljak, Elliott Crosset Hove, Anders Hove, Nicolas Bo
Produzent: Louise Vesth,Fabian Gasmia
Sprachfassung: OF mit deutschen UT
Musik: Mikkel Maltha, Anthony Lledo
Kamera: Jacob Møller
Set Designer: Nikolaj Danielsen
Schnitt: Janus Billeskov Jansen, My Thordal
Redaktion: Doris Schrenner
Format: dcp
Printsource: Klippegangen ApS
Deutscher Verleih: NFP marketing & distribution GmbH
Weltvertrieb: Trust Nordisk
Produktion: Zentropa Entertainments20 in Koproduktion mit Zentropa Hamburg und Zentropa Berlin
Kontakt: Zentropa Hamburg GmbH, info@zentropahamburg.com +49 40 6094 0944