Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Per im Glück Dänemark 2018 | 162 min | OF mit deutschen UT | Farbe | FF 2018

Bille August

BILLE AUGUST (*1948) machte eine Ausbildung zum Fotografen, bevor er Film studierte. Das Drama Pelle, der Eroberer erhielt 1987 den Oscar als Bester fremdsprachiger Film und die Goldene Palme in Cannes. Auch Das Geisterhaus wurde 1994 mehrfach ausgezeichnet.

Nominiert für Preis der Filmkritik
empfohlen ab 0 Jahren
Epos über Aufstieg und Fall eines dänischen Visionärs: Regieveteran Bille August lässt in seiner Romanverfilmung das Dänemark um die Jahrhundertwende wieder auferstehen. Dänemark, um 1900: Der junge Per hat genug vom öden Leben in Jütland, von seinem dominanten Vater und seiner streng religiösen Familie. Er begeistert sich für die Industrialisierung und die Ideen der Moderne und macht sich auf nach Kopenhagen, um dort Ingenieur zu werden. Neben seinem Studium arbeitet er an einem visionären Wasserwegsprojekt. Ein Jahrhundertwurf oder doch nur ein Hirngespinst? Während Per mit seinen Ideen zunächst eine gewisse Anerkennung genießt, bekommt er bald zu spüren: Dänemark ist kein Ort für Visionen.
Originaltitel: Lykke-Per
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Dänisch
Sektion: Kaleidoskop
Regie: Bille August
Drehbuch: Bille August, Anders Frithiof August, nach dem Roman von Henrik Pontoppidan
Darsteller: Esben Smed, Katrine Greis-Rosenthal, Benjamin Kitter, Julie Christiansen, Tommy Kenter, Tammy Øst, Rasmus Bjerg
Produzent: Karin Trolle,Thomas Heinesen
Sprachfassung: OF mit deutschen UT
Musik: Lorenz Dangel
Kamera: Dirk Brüel
Set Designer: Jette Lehmann
Schnitt: Janus Billeskov Jansen, Anne Østerud
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: TrustNordisk
Produktion: Nordisk Film
Kontakt: Lizette Gram Mygind, The Danish Film Institute: lizetteg@dfi.dk