Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Vermisst in Berlin Deutschland 2018 | 88 min | OF | Farbe | FF 2018

Sherry Hormann

SHERRY HORMANN (*1960) gehört mit Männer wie wir (2004), Wüstenblume (2009) oder 3096 Tage (2013) zu den erfolgreichsten Regisseurinnen Deutschlands.

empfohlen ab 0 Jahren
Krimineller Missbrauch von Schutzsuchenden: Sherry Hormanns packender Thriller widmet sich einem brisanten Thema. Kommissarin Judith Volkmann (Jördis Triebel) läuft eines Nachts ein unbegleitetes Kind vors Auto. Nur eine Vollbremsung verhindert Schlimmeres. Als die Polizistin dem Jungen helfen will, flüchtet dieser verängstigt. Volkmann kommt der Vorfall verdächtig vor. Da der Junge nicht als vermisst gemeldet ist, macht sie sich allein auf die Suche nach ihm und findet heraus, dass er und sein großer Bruder in einer Berliner Flüchtlingsunterkunft gelebt haben – und zusammen eines Tages spurlos verschwunden sind. Weitere Hinweise im Laufe der Ermittlungen führen die Kommissarin bald zu einem schrecklichen Verdacht.
Website:
Originaltitel: Vermisst in Berlin
Filmtyp: TV-Spielfilm
Originalsprache: Deutsch
Sektion: Televisionen
Regie: Sherry Hormann
Drehbuch: Silke Zertz, Frauke Hunfeld
Darsteller: Jördis Triebel, Edin Hasanovic, Natalia Wörner, Nina Gummich, Florian Stetter, Lilien Batman, Cloé Heinrich
Produzent: Gabriela Sperl,Quirin Berg,Max Wiedemann
Sprachfassung: OF
Musik: Jasmin Shakeri, Beathoavenz
Kamera: Armin Golisano
Set Designer: Christiane Rothe
Schnitt: Sandy Saffeels
Redaktion: Caroline von Senden, Esther Hechenberger
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: Wiedemann & Berg Television im Auftrag des ZDF
Kontakt: Franziska Kurra, Wiedemann & Berg Television: f.kurra@w-b.film