Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Die feurigen Schwestern Argentinien 2018 | 115 min | OF mit deutschen UT | Farbe | FF 2018

Albertina Carri

ALBERTINA CARRI (*1973) ist Regisseurin, Autorin und Produzentin. Sie gilt als eine der wichtigsten Vertreterinnen des Neuen Argentinischen Kinos und war künstlerische Leiterin des LiberCine - Argentina LGBT International Filmfestival.

Nominiert für Art Cinema Award
empfohlen ab 0 Jahren
Ein explizites Roadmovie, in dem Regisseurin Albertina Carri die weibliche Sexualität auf poetische, pornografische und sinnliche Weise erforscht. In Ushuaia, der südlichsten Stadt Argentiniens, führt das Schicksal zwei Frauen wieder zusammen, die vor einigen Jahren einmal ein Paar waren. Doch sie selbst haben sich verändert: Jede der Frauen hat plötzlich das Gefühl, endlich die Person zu sein, die sie immer sein wollte. Die beiden begeben sich auf eine exzessive Reise durch das Land, getrieben von unbändiger Leidenschaft und dem Wunsch, neue Formen von Beziehungen zu finden, die ohne Leid, Eifersucht und Besitzansprüche funktionieren.
Originaltitel: Las hijas del fuego
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Spanisch
Sektion: Vitrina
Regie: Albertina Carri
Drehbuch: Albertina Carri, Analía Couceyro
Darsteller: Mijal Katzowicz, Sofía Gala, Erica Rivas, Cristina Banegas, Carolina Alamino, Rocío Zuviría, Wanda Rzoncinsky, Ivanna Colonna Olsen, Maru Marcet
Produzent: Eugenia Campos Guevara
Sprachfassung: OF mit deutschen UT
Musik:
Kamera: Inés Ducastella, Soledad Rodríguez
Set Designer:
Schnitt: Florencia Tissera
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih: Berlin Collection
Weltvertrieb: M-Appeal
Produktion: Gentil
Kontakt: Ulrike Zimmermann, Berlin Collection: office@berlincollection.net