Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

Black Belgien 2015 | 95 min | OF mit englischen UT | Farbe | FF 2016

Adil El Arbi

Adil El Arbi (1988) und Bilall Fallah (1986) studierten beide an der Luca School of Arts in Brüssel. Black ist nach Image (2014) ihr zweiter gemeinsamer Spielfilm.

Bilall Fallah

Adil El Arbi (1988) und Bilall Fallah (1986) studierten beide an der Luca School of Arts in Brüssel. Black ist nach Image (2014) ihr zweiter gemeinsamer Spielfilm.

empfohlen ab 0 Jahren
Welten prallen aufeinander, als sich das Mädchen Mavela und der Junge Marwan auf dem Flur einer Brüsseler Polizeistation kennenlernen. Sie gehören zwei verfeindeten Gangs an, Mavela der „Black Bronx“, Marwan der marokkanischen Bande „1080“. Obwohl den beiden Teenagern klar ist, welcher Gefahr sie sich aussetzen, treffen sie sich heimlich und verlieben sich ineinander. Gemeinsam wollen sie ausbrechen aus den Gangstrukturen und ihr gewalttätiges Milieu, das ihnen keine Perspektive bietet, verlassen. Doch die Clans bekommen Wind von der verbotenen Beziehung und stellen dem Paar eine heimtückische Falle. Black ist eine moderne Romeo-und-Julia-Geschichte aus dem ethnischen Brennpunkt Brüssel, hart und poetisch erzählt.
Originaltitel: Black
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Französisch, Arabisch, Lingala, Niederländisch
Sektion: Veto!
Tags:
Regie: Bilall Fallah, Adil El Arbi
Drehbuch: Nele Meirhaeghe, Adil El Arbi, Bilall Fallah, Hans Herbots
Darsteller: Martha Canga Antonio, Aboubakr Bensaihi
Produzent: Frank van Passel
Sprachfassung: OF mit englischen UT
Musik: Hannes De Maeyer
Kamera: Robrecht Heyvaert
Szenenbild:
Schnitt: Adil El Arbi, Bilall Fallah
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Be for films
Produktion: Caviar
Kontakt: Claire Battistoni, Be For Films: festival@beforfilms.com