Filmfest
#FFHH20
24.9. - 3.10.2020
Hamburg

May Allah Bless France Frankreich 2014 | 96 min | OF mit englischen UT | s&w | FF 2015

Abd Al Malik

ABD AL MALIK (*1975) ist eine der markantesten Persönlichkeiten in der französischen Musikszene und Autor mehrerer Bücher. May Allah Bless France! ist sein Debüt als Regisseur

empfohlen ab 0 Jahren
Régis wächst in einer Sozialsiedlung in einem Vorort von Straßburg auf und führt ein Doppelleben: Während er tagsüber in der Schule glänzt, verkauft er nachts Drogen. An den Wochenenden tritt er mit seiner Band auf, den New African Poets. Der Teenager träumt vom Erfolg mit ehrlicher Arbeit, doch er kommt vom Dealergeld nicht los, er braucht es für seine musikalischen Ambitionen. Als einige seiner Freunde durch Gewalt und Drogen umkommen, zieht Régis einen radikalen Schlussstrich unter sein bisheriges Leben. Er konvertiert zum Islam, nennt sich Abd Al Malik – und findet seine eigene künstlerische Identität in Rap und Slam Poetry. May Allah Bless France! ist ein kraftvolles Biopic in Schwarz-Weiß, das auf der Autobiografie des Regisseurs Abd Al Malik aus dem Jahr 2004 basiert.
Website:
Originaltitel: Qu'Allah bénisse la France!
Filmtyp: Spielfilm
Originalsprache: Französisch
Sektion: Veto!, Voilà!
Tags:
Regie: Abd Al Malik
Drehbuch: Abd Al Malik
Darsteller: Marc Zinga, Sabrina Ouazani, Larouci Didi, Mickael Nagenraft, Matteo Falkone, Stéphane Fayette-Mikano
Produzent: Francois Kraus,Denis Pineau-Valencienne,Fabien Coste
Sprachfassung: OF mit englischen UT
Musik: Abd Al Malik, Bilal, Laurent Garnier, Wallen
Kamera: Pierre Aim
Szenenbild: Mathieu Menut
Schnitt: Kako Kelber
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Films Distribution
Produktion: Films du Kiosque
Kontakt: Sanam Madjedi, Films Distribution SAS: sanam@filmsdistribution.com