Filmfest
#FFHH19
26.9. - 5.10.2019
Hamburg

Homeland (Iraq Year Zero) Part I & II Irak, Frankreich 2015 | 334 min | OF mit englischen UT | Farbe | FF 2015

Abbas Fahdel

ABBAS FAHDEL verließ im Alter von 18 Jahren den Irak und zog nach Paris, wo er an der Sorbonne in Filmwissenschaften promovierte. Nach Jahren als Filmkritiker kehrte er 2002 in seine Heimat zurück und drehte Dokumentarfilme und 2008 seinen ersten Spielfilm Dawn of the World. Homeland (Iraq Year Zero) wurde 2015 beim Filmfestival Visions du Réel als bester Film ausgezeichnet.

empfohlen ab 0 Jahren
Der Krieg wird kommen. Doch noch sitzen alle im Haus in Bagdad zusammen und feiern das Opferfest. Es ist Februar 2002. Abbas Fahdel beginnt mit seiner Dokumentation über seine Familie. Bis Juli 2003 dreht der Regisseur zunächst ihren Alltag, dann wieder drei Wochen nach dem Einmarsch der Amerikaner und dem Sturz Saddam Husseins. Die Stimmung hat sich gedreht. Jetzt kreisen Hubschrauber über der Stadt, in der Nacht fallen Schüsse. Der Krieg ist da. Aber noch nicht zu greifen, eher eine ständige Hintergrundbedrohung. Die Familie rückt in dieser Lage enger zusammen und wird doch langsam auseinandergerissen. Homeland ist eine eindrückliche Familienchronik in Zeiten von Diktatur und Besatzung. Die Innenansicht einer sich unaufhaltsam entfaltenden Tragödie. Die beiden Teile des Films werden durch eine Pause getrennt.
Originaltitel: Homeland (Iraq Year Zero) Part 1 & II: Before The Fall & After the Battle
Filmtyp: Dokumentarfilm
Originalsprache: Arabisch
Sektion: Veto!
Tags:
Regie: Abbas Fahdel
Drehbuch: Abbas Fahdel
Darsteller:
Produzent: Abbas Fahdel
Sprachfassung: OF mit englischen UT
Musik:
Kamera: Abbas Fahdel
Set Designer:
Schnitt: Abbas Fahdel
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Abbas Fahdel
Produktion:
Kontakt: Abbas Fahdel: abbas-fahdel@wanadoo.fr